0 Schallende Watsche für Politiker: Die Bürger sehen linksextremes Meinungsdiktat, gelenkte Medien, Politikermarionetten, Klimaschwindel, Flüchtlingskrise | connectiv.events
Seite auswählen

Die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung hat den Rechstextremismus in Deutschland untersucht und musste feststellen, dass nach ihren Kriterien bis zu 54% rechtsextrem oder Verschwörungstheoretiker sind. Wenn der Großteil der Bevölkerung rechtsextrem ist, was sind dann die politischen Ränder? Hyper-mega-extrem? (Bild: Menschenmenge, pixabay free photos)

Schallende Watsche für Politiker: Die Bürger sehen linksextremes Meinungsdiktat, gelenkte Medien, Politikermarionetten, Klimaschwindel, Flüchtlingskrise

30. April 2019 | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Dem herrschenden Politik- und Medien-Komplex schwimmen offensichtlich die Felle davon. Eine Studie sollte eigentlich belegen, dass der Rechtsextremismus in Deutschland auf dem Vormarsch ist und das Volk entsetzt über den Zulauf zu den „Nazis“, doch das Ergebnis der Studie sorgt für baumelnde Unterkiefer und ist wohl so eindeutig, dass man an den Zahlen auch nichts mehr zurechtbiegen kann. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen sieht statt der rechten Gefahr ein linksextremes Meinungsdiktat und einen stramm gleichgeschalteten Medienkurs.

Auftraggeber war die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung, der man sicher nicht linksfeindliche Tendenzen unterstellen kann. Sie sollte den Rechtsextremismus in Deutschland untersuchen und wurde vom Bielefelder Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung im Auftrag der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt. Die Ergebnisse sind deutlich:

  • 45,7 Prozent der Bevölkerung glauben demnach, dass geheime Organisationen großen Einfluss auf politische Entscheidungen haben.
  • Fast ein Drittel (32,7 Prozent) glaubt, dass Politiker und andere Führungspersönlichkeiten nur Marionetten anderer Mächte seien.
  • Etwa jeder Vierte (24,2 Prozent) glaubt, dass Medien und Politik unter einer Decke stecken.
  • Über die Hälfte der Deutschen (50,4 Prozent) vertraut seinen Gefühlen eher als „sogenannten Experten“.
  • 11,6 Prozent glauben, dass die Studien zum Klimawandel meist gefälscht seien.
  • Männer sind mit 43,9 Prozent anfälliger für sogenannte „Verschwörungstheorien“ als Frauen (33,9 Prozent).
  • Das Bildungsniveau spielt eine Rolle: Menschen mit niedriger (48,6 Prozent) oder mittlerer Bildung (42,2 Prozent) stimmen den sogenannten „Verschwörungstheorien“ eher zu als Menschen mit hohem Bildungsniveau (25,3 Prozent).

 

https://qi-technologies.com

 

Das Ganze wird nun ein wenig aufbereitet und möglichst in die gewünschte Richtung interpretiert. So wird etwa die Tatsache, dass 46 Prozent der befragten Deutschen denkt, dass bestimmte, elitäre Organisationen die Entscheidungen der Politiker weltweit beeinflussen, als Beleg für den überhand nehmenden „Rechtsextremismus“ in Deutschland gewertet. Wenn man aber  45,7 Prozent der Bevölkerung als „rechtsextrem“ einstuft, stellt sich die Frage über die Bedeutung des Wortes extrem. Wenn also fast halb Deutschland „rechtsextreme“ Ansichten pflegt, was für Ansichten sind dann noch extremer als extrem? Hyper-mega-extrem? Und kommt uns nicht irgendwo diese Behauptung bekannt vor, dass der Rechtsextremismus in der Mitte der Bevölkerung angekommen sei? Haben wir das nicht zuerst bei der „Amadeu Antonio-Stiftung“ gelesen und gehört, die nun ihrerseits mit Linksextremen gemeinsame Sache macht?

Natürlich ist es nur eine dumme, bescheuerte Aluhut-Verschwörungstheorie, dass die Medien und die Politik unter einer Decke stecken. Geben wir doch einfach mal in Google als Suchwörter ein: „Rechtsextremismus in der Mitte der Bevölkerung„. Machen Sie das doch einfach mal. Und? Sehen wir hier nicht in voller Schönheit die Gleichschaltung der Medien mit der Politik? Sie alle beten es nach: Rechtsextremismus sei in der Mitte der Gesellschaft verwurzelt, weil die Leute zum Beispiel finden, dass die Medien und die Politik unter einer Decke stecken – was gerade hier wieder auf’s Schönste bewiesen wurde.

Was diese Ansicht der Deutschen mit einer rechtsextremen Einstellung zu tun hat, ist nicht nachvollziehbar. Auch in der DDR, der sozialistischen, antifaschistischen DDR war die Presse mit der Regierung unter einer Decke. Waren in der DDR in Wahrheit auch alle rechtsradikal? Ist es nicht vielmehr so, dass sich hierbei das mulmige Gefühl der Deutschen äußert, Schritt für Schritt und Tag für Tag in einer immer totalitärer werdenden Republik zu leben? Die Deutschen bemerken sehr wohl, dass unter dem Vorwand des Kampfes gegen die „bösen Rechten“, in Wirklichkeit die Gleichschaltung der Presse und die Abschaffung der Meinungsfreiheit und der Vielseitigkeit in der Medienlandschaft vorangetrieben wird?  DSGVO, Netzwerkdurchsetzungsgesetz, Zensur und Blockierungen in den Sozialen Medien, Herausfiltern unliebsamer Inhalte auf YouTube, Uploadfilter für jeden kleinen Forenbetreiber, Aufforderungen, jede unliebsame Meinung als Verstoß zu petzen, Facebooksperrungen, Hatespeech  u.a. Methoden zuhauf, um die Menschen einzuschüchtern. Wer das auch nur benennt, ist „rechtsextrem“.

Wie die Studie ermittelt hat, wachsen bei den Deutschen die Vorbehalte gegen Asylsuchende. Hatten sich 2014 noch rund 44 Prozent der Befragten negativ über Asylsuchende geäußert, stieg dieser Wert während der Hochzeit des Flüchtlingszuzugs 2016 auf 49,5 Prozent. Als die Forscher im Februar 2019 ihre jüngste Befragung abschlossen, stellten sie fest: Die Zahl derjenigen, die sich abwertend über asylsuchende Menschen äußern, war mit 54,1 Prozent so hoch wie nie, seit diese Einstellung 2011 erstmals abgefragt wurde. Auch Kritik an der „Flüchtlingspolitik“ der Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel, ist also nicht mehr erlaubt, weil rechtsextrem. Der Bürger darf die Folgen der Merkel`schen Politik ausbaden, benennt er aber auch die negativen Seiten des unkontrollierten Zuzuges, ist er rechtsradikal und rassistisch. Unbegrenzte Einwanderung hat einfach ausschließlich gute Seiten, Punkt. Alles andere ist rechtsextrem. 54,1 Prozent der Bevölkerung ist rechtsextrem?

Interessant ist hier auch der Punkt mit dem Bildungsniveau. Man suggeriert damit dem Bürger: Je dümmer, um so verschwörungstheoretischer und rechtsextremer. Hier sei erlaubt, einmal danach zu fragen, welchen Bildungsstand denn die Statistiker dieser Studie haben. Es wird festgestellt:

Das Bildungsniveau spielt eine Rolle: Menschen mit niedriger (48,6 Prozent) oder mittlerer Bildung (42,2 Prozent) stimmen den sogenannten „Verschwörungstheorien“ eher zu als Menschen mit hohem Bildungsniveau (25,3 Prozent).“

Rechnen wir mal zusammen: 48,6 + 42,2 + 25,3 = 116,1. Man hat also insgesamt 116,1 Prozent der Bürger befragt?
Was darf man der Studie eigentlich noch glauben, wenn die Studienautoren nicht mal die einfachsten Rechenaufgaben beherrschen?

 

http://hvtraenkle.com/

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectivevents

oder via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

__________________________________________________________________________

 

Weiter lesen auf:

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_85638972/studie-in-deutschland-ein-drittel-der-menschen-haelt-politiker-fuer-marionetten.html
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Wolfgang H. Meyer Unsere Kur Unser Planet Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NachdenkSeiten Martin Strübin Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger Dr. Reinhard Kobelt Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Airnergy

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This