0 Sieg! Oberster französischer Gerichtshof entscheidet, dass der Großteil des Gesetzes über Hassreden die freie Meinungsäußerung untergraben würde | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Sieg! Oberster französischer Gerichtshof entscheidet, dass der Großteil des Gesetzes über Hassreden die freie Meinungsäußerung untergraben würde

26. Juni 2020 | Allgemein | Autarkie | Freies Leben | Familie | Soziales | Kriege | Revolutionen | Kultur | Kunst | Musik | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

 

In einem Sieg für das Recht der französischen Bürger auf freie Meinungsäußerung hat Frankreichs höchstes Gericht diese Woche die Kernbestimmungen eines Gesetzentwurfs zur Eindämmung von Hassreden aufgehoben, indem es sie für verfassungswidrig erklärt hat.

Die Entscheidung fällt zu einem Zeitpunkt, an dem einige Regierungen auf der ganzen Welt versuchen, hasserfüllte, gewalttätige und extremistische Reden im Internet zu unterbinden und überzogene Maßnahmen in Erwägung zu ziehen, die legitime Reden zum Schweigen bringen würden. Der französische Oberste Gerichtshof erklärte die Anforderungen des Gesetzes. Online-Postings, Kommentare, Fotos und andere Inhalte, die von potentiellen Klägern als hasserfüllt erachtet werden, müssen innerhalb von 24 Stunden nach der Meldung entfernt werden. Das würde soziale Medienplattformen wie Facebook und Twitter in ihrer Eile, hohe Geldstrafen zu vermeiden, dazu ermutigen, völlig legale Reden zu entfernen. Die Bestimmungen „verletzen die Redefreiheit und sind nicht notwendig, angemessen und verhältnismäßig“, sagte das Gericht.

Es lehnte auch eine Bestimmung ab, nach der Reden im Zusammenhang mit Terrorismus und Kinderpornographie innerhalb einer Stunde nach der Markierung entfernt werden mussten. Die Electronic Frontier Foundation (EFF), Nadine Strossen, der John-Marshall-Harlan-II-Professor für Recht, Emerita an der New York Law School, und die französisch-amerikanische Anwaltskammer (FABA) forderten das Gericht in einem Anfang des Monats eingereichten Schriftsatz nachdrücklich auf, den Gesetzentwurf abzulehnen.

 

https://connectiv.events/referent/arthur-traenkle/

 

„Wir beglückwünschen das Gericht dazu, dass es anerkannt hat, dass die Rechte der Bürger auf freie Meinungsäußerung und freie Meinungsäußerung in einer demokratischen Gesellschaft von höchster Bedeutung sind. Die drakonischen Fristen für die Verabschiedung des Gesetzes waren so unflexibel und extrem, dass diese Rechte nach der französischen Verfassung verletzt würden“, sagte Christoph Schmon, Direktor für internationale Politik der EFF. „Jeder Versuch der Regierung, anstößige Inhalte zu zensieren, muss mit dem Recht der Menschen, ihre Meinung über Politik, Regierung und Nachrichten zu äußern, in Einklang gebracht werden. Dieser Gesetzentwurf hat dieses Gleichgewicht nicht erreicht. Seine Anforderungen würden Plattformen dazu veranlassen, Reden auf Geheiß der Regierung zu kontrollieren, was in einer freien Gesellschaft inakzeptabel ist.

In ihrer Einreichung beim Gericht argumentierten die EFF und ihre Partner, dass der als Avia-Gesetz bekannte Gesetzentwurf die Richtlinien der Europäischen Union (EU) untergraben würde, die den Rechten der Benutzer auf freie Meinungsäußerung im Umgang mit Internet-Aktivitäten Vorrang einräumen. Anstatt Schritte zur Förderung von Innovation und Wettbewerb zu unternehmen, damit Social-Media-Plattformen ihre Praktiken zur Entfernung von Äußerungen verbessern und damit Kunden verlieren würden, drängen Gesetzgeber in den USA, Europa und anderswo auf eine Gesetzgebung, die Online-Plattformen zur neuen Sprachpolizei macht.

„Obwohl das Ziel des Gesetzes, Hass zu bekämpfen, lobenswert ist, sind sich Menschenrechtsaktivisten auf der ganzen Welt einig, dass die wirksamere Strategie darin besteht, hasserfüllten Ideen durch Aufklärung entgegenzuwirken und sicherzustellen, dass jeder einen sinnvollen Zugang zu Online-Ressourcen hat“, sagte Nadine Strossen, John Marshall Harlan II Professor of Law, Emerita an der New York Law School.

 

https://vita-system8.de/?ref=132

 

„Das Avia-Gesetz hätte Social-Media-Plattformen gezwungen, im Alleingang eine sofortige Entscheidung über die Rechtsnatur der Inhalte zu treffen“, sagten Thomas Vandenabeele und Pierre Ciric, Präsident bzw. Vizepräsident des FABA. „Wir freuen uns, dass der Oberste Gerichtshof Frankreichs die in unserem gemeinsamen Amicus-Brief vom 1. Juni zum Ausdruck gebrachte Position angenommen hat, wonach die Festlegung von Zeitvorgaben zu einer Überzensur der völlig legalen Rede führt und daher verfassungswidrig ist.

„Da sich die Europäische Union auf eine große Reform der wichtigsten Internet-Regulierungen vorbereitet, ist die Entscheidung des Gerichts auch ein starker Aufruf an die Gesetzgeber, sich besser darauf zu konzentrieren, wie die Nutzer wieder die Kontrolle über ihre Online-Aktivitäten erhalten können“, sagte Schmon.

 

https://connectiv.events/innovatives-konzept-ermoeglicht-endlich-legalen-cbd-anbau-mit-regelmaessig-bepflanzten-stellplatz/


Anzeige

Das könnte Sie interessieren: 

Wir haben noch kein besseres Preis / Leistungsverhältnis gefunden und auch nicht so eine Vielfalt, wie beim folgendem CBD ÖL 
.

 

Unter anderem gilt es als:

https://connectiv.naturavitalis.de/Nahrungsergaenzung/Cannabis-Produkte

Für die Produktübersicht bitte auf das Bild klicken

– Antibakteriell
– Hindert das Wachstum von Krebszellen
– Neuroprotektiv
– Unterstützt das Knochenwachstum
– Reduziert den Blutzuckerspiegel
– Unterstützt die Funktion des Immunsystems
– Entzündungshemmend
– Schmerzlindernd
– Hilft bei Angstzuständen
– Gegen Übelkeit und Erbrechen
– Wirkt beruhigend
– Mentale und körperliche Schmerzen werden gelindert
– Die Schlafqualität wird verbesser
– Die Leistungsfähigkeit wird in jeder Hinsicht erhöht
– Die Zellerneuerung wird gefördert
– Das enthaltende Vitamin E ist für die hervorragende Anti-Aging-Wirkung bekannt
– Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe uns Chlorophyll und Carotinoide werden zugeführt
– Das Immunsystem wird gestärkt
– Bringt Sportlern mehr Leistung bei weniger Muskelkater und besserem Muskelwachstum
– Dämpft Heißhunder auf ungesunde Lebensmittel
– Altersbedingter Muskelabbau wird reduziert
– Der Blutzuckerspiegel wird reguliert; beugt Diabetes vor
– Stress wird reduziert
– Kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden


Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This