0 Soldaten Odins: „Die Jagd auf Vergewaltiger und Pädophile ist eröffnet!“ | connectiv.events
Seite auswählen

Ein martialisches Emblem: "Die Soldaten Odins. Bild: Screenshot Youtube

Soldaten Odins: „Die Jagd auf Vergewaltiger und Pädophile ist eröffnet!“

9. März 2019 | Kriege | Revolutionen | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

 

Dieses Video geht gerade im Netz viral. Die Drohung kommt aus Finnland und wird nun mit englischen und arabischen Untertiteln quer über die Welt geteilt. Wie lange es noch online stehen wird, ist fraglich, denn die Botschaft ist mehr als klar: Die „Anonyme Aktivisten“, die Soldaten Odins, kündigen nicht weniger an, als dass die Jagdsaison auf Vergewaltiger und Pädophile eröffnet sei. In den sozialen Medien Finnlands ist das Video schon weit verbreitet und die Polizei kümmert sich darum. Das Video wird nun untersucht.

 

 

Es spielt irgendwo in einer verschneiten Landschaft im Halbdunkel, woran in Finnland kein Mangel ist. Das sehr kurze Stück zeigt eine Gruppe Männer in Guy Fawkes-Maske, die ja das Erkennungsmerkmal der Anonymous-Bewegung ist, ein Utensil, das im Prinzip aber jeder verwenden kann. Eine Art Anführer spricht die Botschaft direkt ins Mikrophon der Kamera.

Die englischen Untertitel in Übersetzung:

„Die Jagdsaison auf Pädophile hat begonnen. Nachdem Sextouristen, die unser Land invadiert haben, unsere Kinder jagen, begannen wir sie zu jagen. National eingestellte Frauen scheinen im Netz auf als minderjährige Mädchen und verabreden sich mit uns zur Jagd auf Kinderjäger überall in Finnland. Die Autoritäten und Politiker tun nichts, also muss das Volk selbst seine Kinder schützen! Es ist nicht schwer, die Kinderjäger zu finden. Versuche mit (Schein)Profilen 14jähriger Mädchen auf zwei Sozialen Medien brachten innerhalb von zwei Stunden mehrere Kontaktanfragen von Männern über 30. Die Hälfte der Nachrichten kam von Arabern in unserem Land. Innerhalb einer Stunde wurde mehrfach Sex angeboten und Treffen vorgeschlagen. Man konnte die Begierde der Vergewaltiger in den Nachrichten spüren. Hey, Ihr Pädophilen und „Rattenscharfen“, willkommen zu einem Date mit uns, wir garantieren, dieses Date ist unvergesslich! Und hey, keine Angst; wir rufen nicht die Polizei. Das gilt auch für Euch, ihr heimischen Pädophilen – Vergewaltiger und Pädophile aller Couleur.“

Danach drehen sich die „Soldaten Odins“ um und entfernen sich von der Kamera.

 

Die Botschaft ist bedrohlich: „Die Jagd auf vergewaltiger und Pädophile hat begonnen“. Bild: Screenshot Youtube

 

Die Behauptung, „Sextouristen“ seien auf Kinderjagd in Finnland, scheint nicht aus der Luft gegriffen. Die schwedische Webseite Fria Tider berichtete im Januar, dass im Herbst letzten Jahres Im Norden Finnlands in der Stadt Oulu eine ganze Serie von Fällen aufgedeckt wurde, die schweren Missbrauch und Vergewaltigung von Kindern betrifft. Die Polizei habe noch in vier weiteren Fällen bei Mädchen unter 15 Jahren wegen schwerer Sexualstraftaten ermittelt. Es handelte sich dabei drei Täter ausländischer Herkunft, die wegen Vergewaltigung und schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern in Haft genommen wurden. In ausnahmslos allen Fällen handelt es sich bei den Tatverdächtigen um Flüchtlinge oder Asylsuchende, berichtet friatider.se. Im Januar musste die Polizei in Helsinki eine Gruppe Einwanderer verhaften, die im dringenden verdacht steht, schwere Vergewaltigungen und Missbrauch begangen zu haben.

Der finnische Präsident Sauli Niinstö zeigte sich von den Vorfällen erschüttert: „Es ist unerträglich, dass Menschen, die Asyl von uns beantragt und sogar erhalten haben, hier ein solches Übel gebracht und Unsicherheit verursacht haben“, berichtet die Schweizer Morgenpost.

 

Bild: Screenshot Schweizer Morgenpost

 

„«Soldaten Odins» (SOO) ist eine Gruppe, die im Oktober 2015 in Kemi, Finnland, gegründet wurde, als Reaktion auf die fast zehnfache Zunahme der Zahl der in Finnland eindringenden Migranten inmitten der europäischen Migrationskrise. Sie ist nach Odin, dem Gott des Todes und des Krieges in der nordischen Mythologie, benannt. Neben Finnland sind weitere Gruppen in Schweden, Norwegen, Deutschland, Grossbritannien, Belgien, Estland, Kanada, Australien und den Vereinigten Staaten vertreten.“ (Quelle: Smopo)

 

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

____________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=16O11h0NIRI
Quelle:

connectiv.events

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This