0 Stanford-Professor für Medizin: COVID-19 weist eine Überlebensrate von 99,95% für Menschen unter 70 Jahren auf | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Stanford-Professor für Medizin: COVID-19 weist eine Überlebensrate von 99,95% für Menschen unter 70 Jahren auf

1. Dezember 2020 | Allgemein | Autarkie | Freies Leben | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

 

Dr. Jay Bhattacharya, MD, PhD, von der Stanford University School of Medicine in Kalifornien erschien kürzlich in einem Gespräch des JAMA-Netzwerks (The Journal of the American Medical Association) zusammen mit Mark Lipsitch, DPhil und Dr. Howard Bauchner, der führende Forscher und Denker im Gesundheitswesen.

Während des Gesprächs sagte Dr. Bhattacharya, dass die Überlebensrate von COVID-19, basierend auf etwa 50 Studien, die mit Seroprävalenzdaten veröffentlicht wurden, für Menschen über 70 Jahre 95 Prozent beträgt.

Für Menschen unter 70 Jahren liegt die Überlebensrate von COVID-19 bei 99,95 Prozent.

Er führte weiter aus, dass die Grippe für Kinder gefährlicher ist als COVID-19 und dass wir (US-Amerikaner) in diesem Jahr mehr Grippetodesfälle bei Kindern hatten als Todesfälle durch COVID.

Stanford-Professor über Covid-19: „Bei Menschen, die jünger als 45 Jahre sind, liegt die Infektionstodesrate bei fast 0%“.

Offensichtlich sind seine Kommentare offen für Interpretationen, und ähnliche Kommentare, die im Internet kursieren, wurden von den „Faktenprüfern“ von Facebook widerlegt.

Bhattacharya hat diese Studie, die im Bulletin der Weltgesundheitsorganisation veröffentlicht wurde, zitiert, um zu seiner Schlussfolgerung zu kommen, zusammen mit, wie oben erwähnt, vielen anderen.

Diese Fakten und viele andere sind es, die Bhattacharya zusammen mit Dr. Martin Kulldorff, Professor für Medizin an der Harvard-Universität, einem Biostatistiker und Epidemiologen, und Dr. Sunetra Gupta, Professor an der Universität Oxford, einem Epidemiologen mit Fachkenntnissen in Immunologie, dazu inspiriert haben, die Grosse Barrington-Erklärung zu verfassen.

 

https://t1p.de/genesisprolife

 

Die Erklärung wendet sich entschieden gegen Sperrmaßnahmen, die von verschiedenen Regierungen auf der ganzen Welt ergriffen werden und wurden.

Die Erklärung hat eine beeindruckende Liste von Mitunterzeichnern von renommierten Ärzten und Professoren auf diesem Gebiet aus der ganzen Welt und hat inzwischen fast 50.000 Unterschriften von Ärzten und Wissenschaftlern. Die Erklärung hat auch etwa 660.000 Unterschriften von besorgten Bürgern.

In der Erklärung heißt es,

„Die Erklärung wurde aus einer globalen gesundheitspolitischen und humanitären Perspektive verfasst, mit besonderer Besorgnis darüber, wie die derzeitigen COVID-19-Strategien unsere Kinder, die Arbeiterklasse und die Armen dazu zwingen, die schwerste Last zu tragen.

„Die Reaktion auf die Pandemie in vielen Ländern der Welt, die sich auf Abriegelungen, Kontaktverfolgung und Isolation konzentriert, verursacht den Menschen enorme unnötige Gesundheitskosten. Langfristig wird sie zu einer höheren COVID- und Nicht-COVID-Sterblichkeit führen als der gezielte Schutzplan, den wir in der Erklärung fordern.

In der Erklärung heißt es auch, dass mit zunehmender Herdenimmunität das Infektionsrisiko für alle, auch für die am meisten gefährdeten, sinkt.

Bhattacharya hat erklärt, dass er und seine Kollegen die Herdenimmunität nicht als eine Strategie, sondern als eine einfache „biologische Tatsache“ betrachten, und fügt hinzu: „Es wird irgendwann passieren. So enden Epidemien. Die einzige Frage ist also, wie man mit dem geringsten Maß an menschlichem Elend, Tod und Schaden dorthin gelangt.

Der beste Weg sei es, „anzuerkennen, wer tatsächlich in Gefahr ist, und enorme Kreativität, Ressourcen und Energie aufzubringen, um sie zu schützen“, sagte er.

 

https://aquarius-prolife.com/de/

 

Die Erklärung empfiehlt die Umsetzung von Maßnahmen, die die Schwachen schützen, ohne die gesamte Bevölkerung einzusperren, Unternehmen zu schließen und den Zugang der Menschen zur Gesundheitsversorgung einzuschränken.

Stefan Baral, ein Epidemiologe für Infektionskrankheiten an der Johns Hopkins School of Public Health, sagte, er befürworte anpassungsfähige Interventionen zum Schutz gefährdeter Menschen statt einer breiten Abschottung ganzer Bevölkerungsgruppen.

Er sagte, seine Mutter lebe in Schweden, und „es gibt keinen anderen Ort, an dem ich meine Mutter gerne gehabt hätte. Ich liebe meine Mutter und ich fühle, dass sie dort sicher ist“.

Ein im British Medical Journal veröffentlichter Bericht mit dem Titel Covid-19:

„Die erschreckende Zahl der zusätzlichen Todesfälle in der Gemeinde wird nicht durch covid-19″ erklärt. Es wird vermutet, dass die Quarantänemaßnahmen in Großbritannien infolge des neuen Coronavirus bereits mehr Senioren in Großbritannien getötet haben könnten als das Coronavirus in den Monaten April und Mai.

Die Daten zeigen, dass Covid-19 nur für 10.000 der 30.000 überzähligen Todesfälle verantwortlich ist, die während des Höhepunktes der Pandemie in Seniorenpflegeeinrichtungen registriert wurden.

Der Artikel deutet darauf hin und zitiert auch britische Gesundheitsbeamte, die angaben, dass diese unerklärlichen Todesfälle möglicherweise darauf zurückzuführen sind, dass Quarantänemaßnahmen den Zugang älterer Menschen zu der von ihnen benötigten Gesundheitsversorgung verhindert haben.

Bhattacharya hat auch eine Schätzung des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen zitiert, der zufolge Pandemie-Sperren, die zu Unterbrechungen in der Nahrungskette führen, bis Ende dieses Jahres voraussichtlich 135 Millionen Menschen in schweren Hunger und Unterernährung stürzen werden.

Dies sind nur einige der vielen Beispiele und Anliegen, auf die sich die Erklärung bezieht.

Eine andere Perspektive auf diese Überlebensraten? Laut Professor Robyn Lucas, Leiter des Nationalen Zentrums für Epidemiologie und Bevölkerungsgesundheit an der Australian National University,

 

https://connectiv.events/referent/arthur-traenkle/

 

Die Überlebensraten und der Prozentsatz der Bevölkerung, der nicht gestorben ist, sind zwei sehr unterschiedliche Zahlen:

„Sie beziehen sich auf die gesamte Bevölkerung und nicht auf die Zahl derer, die eine Infektion diagnostiziert haben. Das ist also nicht wirklich ‚Überleben‘ – um eine Krankheit zu überleben, muss man die Krankheit überhaupt erst einmal haben“, sagte Prof. Lucas gegenüber AAP FactCheck in einer E-Mail. (Quelle)


Anzeige

Fit durch den Herbst und Winter: 

 

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamin-C-1000-mg-HOCHDOSIERT.html

Auch unsere Vorgänger konnten bis vor etwa sechs Millionen Jahren noch selbst Vitamin C im Körper herstellen. Durch eine Mutation ging diese Fähigkeit allerdings verloren. Man vermutet, dass es daran liegt, weil wir damals täglich über die frische Nahrung so viel Vitamin C aufgenommen haben, dass eine eigene Herstellung nicht mehr nötig war. So nahm der Steinzeitmensch durch seine Ernährung etwa 40-mal mehr Vitamin C zu sich als der Mensch heute. Womit die Natur allerdings nicht gerechnet hatte, ist unsere heutige nährstoffarme Ernährung. Und leider kann eine einmal verlorene Fähigkeit des Stoffwechsels nicht mehr wiedergewonnen werden.

Somit ist es immens wichtig das Allroundgenie Vitamin C täglich ausreichend zu sich zu nehmen. Und zwar nicht nur im Winter, sondern wirklich ganzjährig. Denn der Name „Allroundgenie“ ist Programm und belegt, dass das bekannteste Vitamin auch das am meisten unterschätzte ist. So spielt Vitamin C eben nicht nur eine wichtige Rolle bei der Unterstützung des Immunsystems im Winter, sondern es ist für rund 15000 Stoffwechselabläufe täglich unentbehrlich. hier klicken 

 


Der menschliche Körper besteht zum größten Teil aus Eiweiß und Wasser. Was uns aber funktionstüchtig macht und unserem Körper Festigkeit verleiht sind

https://connectiv.naturavitalis.de/Calcium-Magnesium-HOCHDOSIERT.html

letztendlich Mineralstoffe – speziell Magnesium und Calcium.
Dabei ist Calcium mehr als jeder andere Mineralstoff in unserem menschlichen Körper enthalten. Wie wir alle wissen, ist es unentbehrlich für unsere ca. 215 Knochen und Zähne und deren Erhaltung. Gerade weil unsere Knochen als lebendes Gewebe einem ständigen Auf- und Abbauprozess unterliegen, ist die ausreichende Verfügbarkeit von Calcium zur Erhaltung unserer Knochen unabdingbar. Aber Calcium hat noch weitere wichtige Aufgaben wie nämlich im Hinblick auf unsere Blutgerinnung, unseren Energiestoffwechsel sowie auch unserer Muskelfunktion. Selbst für unsere Verdauung spielt Calcium eine wichtige Rolle, da es zu einer normalen Funktion von unseren hierfür benötigten Verdauungsenzymen beiträgt. Was viele nicht wissen ist ferner, dass Calcium aber auch zu einer normalen Signalübertragung zwischen unseren Nervenzellen beiträgt.
Die EU-Kommission hat insoweit all diese festgestellten Wirkungen und Aufgaben von Calcium offiziell in einer Liste bestätigt, in der zusammenfassend aufgeführt wird, wozu Calcium als Nährstoff in unserem Körper im Einzelnen für unsere Gesundheit beitragen kann, nämlich
–    normaler Blutgerinnung
–    normalen Energiestoffwechsel
–    normaler Muskelfunktion
–    normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen
–    normaler Funktion von Verdauungsenzymen
Calcium wird ferner benötigt zur Erhaltung normaler Knochen und normaler Zähne;Calcium hat zudem eine Funktion bei der Zellteilung und Zellspezialisierung.
Aber auch der Mineralstoff Magnesium hat ein schier unglaublich breites Spektrum an unterschiedlichen Aufgaben innerhalb unseres Körpers.

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamine-K2-D3-amp-Calcium-HOCHDOSIERT.html

Heute weiß man, dass Vitamin D bzw. D3 nicht nur zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt, sondern auch für andere Funktionen wichtig ist, indem es nämlich auch zur Erhaltung normaler Zähne, zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion, zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor sowie zu einem normalen Calciumspiegel beiträgt. Ferner trägt Vitamin D zu einer normalen Funktion unseres Immunsystems bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Was viele vielleicht nicht wissen, ist aber, dass Vitamin K bzw. Vitamin K2 zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt. Damit das in der Nahrung aufgenommene Calcium korrekt transportiert und verwertet werden kann, benötigt unser Körper nämlich zwei wichtige Proteine, das sog. Matrix-Gla-Protein (MGP) und das Hormon Osteokalzin, die jeweils von Vitamin K2 aktiviert werden. Ohne Vitamin K2 bleiben diese körpereigenen Proteine inaktiv mit der Folge, dass dadurch nicht nur die Knochen im Laufe der Zeit langsam entkalken können, sondern dass das aufgenommene Calcium nutzlos ausgeschieden oder abgelagert wird, wodurch es langfristig sogar zu unliebsamen Verkalkungen im Körper kommen kann. Die Funktion von Vitamin K2 auf unsere Gesundheit ist daher nicht zu unterschätzen, weshalb auf eine ausreichende Versorgung unseres Körpers mit Vitamin K2 peinlichst geachtet werden sollte.

Damit die wichtige Gesundheit Ihrer normalen Knochen gewährleistet bleibt, haben wir uns dazu entschlossen, diese hierfür vorstehend aufgezeigten Nährstoffe in einem  Produkt zusammenzuführen und zu vereinen, nämlich in unserer Produktneuheit „Vitamine K2 + D3 & Calcium“. hier klicken 

https://connectiv.naturavitalis.de/Kurkuma-plus.html

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Kurkuma genauso wirksam gegen Entzündungen im Körper vorgeht wie so manch einschlägiges Medikament wie z. B. Hydrokortison, Phenylbutazon (Mittel gegen rheumatische Schmerzen, das jedoch so starke Nebenwirkungen hat, dass es nur noch selten verordnet wird), Aspirin und Ibuprofen – allerdings ohne deren schädliche Nebenwirkungen.
Die stark  antioxidative Wirkung von Kurkuma verhindert auch die Oxidation von Cholesterin. Und Cholesterin wird erst so richtig gefährlich, wenn es oxidiert, da es erst dann die Blutgefässe schädigt und so die Entstehung einer Arteriosklerose fördert.
Verschiedene Studien lassen ferner den Schluss zu, dass Kurkuma generell eine Schutzfunktion bei vielen Atemwegserkrankungen aufweist. Der Wirkmechanismus ist vermutlich wieder mit dem stark entzündungshemmenden und antioxidativen Potential erklärbar.
Da Kurkuma ein fettlöslicher Nährstoff ist, wird er im Darm des Menschen grundsätzlich schlecht resorbiert. Um dennoch das volle gesundheitliche Potential dieser fantastischen Natursubstanz nutzen zu können, haben wir unsere Kurkuma-Kapseln mit der Biosystem-Technologie veredelt. Diese sorgt für eine wesentlich bessere Bioverfügbarkeit. Probieren Sie es selber aus. Sie werden begeistert sein! hier klicken 

Danke für Ihre Unterstützung, die mir hilft die Seite aufrecht zu erhalten! 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.collective-evolution.com/2020/11/28/covid-19-has-a-99-95-survival-rate-for-people-under-70-stanford-professor-of-medicine/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This