0 Studie: Russische Wissenschaftler entdecken Bakterien, die radioaktiven Abfall neutralisieren | connectiv.events
Seite auswählen

Studie: Russische Wissenschaftler entdecken Bakterien, die radioaktiven Abfall neutralisieren

15. Oktober 2018 | Natur | Umwelt | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

In einer Lagerstätte für nukleare Abfälle in Sibirien wurden Bakterien entdeckt, die mehr als vielversprechend sind. Sie könnten tatsächlich eine natürlichen Barriere gegen die Verbreitung von Radionuklide bilden und so radioaktive Kontamination eindämmen. Forscher des Moskauer Frumkin-Instituts für Physikalische Chemie und des Föderalen Forschungszentrums für Biotechnologie der Russischen Akademie der Wissenschaften konnten Mikroorganismen isolieren, die die Umwelt vor flüssigen radioaktiven Abfällen schützen können.

 

 

Während sie mikrobiologische Untersuchungen des Grundwassers in der tief im Erdreich liegenden Lagerstätte für radioaktiven Abfall bei Sewersky in der Tomsker Region, Sibirien, durchgeführt haben, fanden Wissenschaftler dieses Phänomen und als Ursache die Bakterien. Bei Sewersk, wo flüssiger, radioaktiver Abfall aus dem Sibirischen Chemischen Kombinat gelagert wird, der niedrig angereichertes Uran für Kernbrennstoff liefert und weiterverarbeitet, wurden diese ganz besonderen Bakterien gefunden.

Eine kürzlich in der Russischen Fachzeitschrift Radioactive Waste veröffentlichte Studie legt nahe, dass die Bakterien in der Lage sind, Radionuklidionen, einschließlich Uran und Plutonium, in stabile Formen umzuwandeln, wodurch die Ausbreitung der gefährlichen Strahlung in die Umwelt verhindert wird. Durch Laborexperimente konnten die Wissenschaftler die Bedingungen, unter denen die Bakterien ihre nützliche Arbeit verrichten können, genau untersuchen und einrichten, so dass sie herausfanden, welche Bedingungen für de Bakterien die besten sind. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass ihre Erkenntnisse ein erster Schritt sind, eine biogeochemische Barriere für Radionuklide mithilfe der Bakterien zu errichten, die in den tiefen Schächten im Erdreich mit flüssigen radioaktiven Abfällen vorkommen.

Seit den 1980er Jahren werden mikrobiologische Instrumente zur Begrenzung der Auswirkungen von Nuklearabfällen erforscht. Wissenschaftler aus der ganzen Welt sind der Meinung, dass nur mikrobielle Prozesse bei Projekten zum Abbau und Lagerung von nuklearem Abfall eingesetzt werden können, da die reine Zerfallszeit der radioaktiven Isotope von Spaltmaterial ansonsten einen Zeitraum von mehreren Millionen Jahren brauchen würde, wenn nicht sogar sogar Milliarden von Jahren.

 

________________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://sputniknews.com/science/201810081068701682-nuclear-waste-neutralizing-bacteria/
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This