0 Thrive: im freien Fall in eine andere Art von Realität | connectiv.events
Seite auswählen

Thrive: im freien Fall in eine andere Art von Realität

3. Oktober 2018 | Autarkie | Freies Leben | Bewusstsein | Spiritualität | Geschichte | Gesundheit | Ernährung | Grenzwissenschaften | Kriege | Revolutionen | Medizin | Natur | Umwelt | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | Wirtschaft | Finanzen | Wissenschaft | Forschung | YouTube

 

 

Seit einigen Jahren reißt der Fluss aufklärerischer, spiritueller und grenzwissenschaftlicher Film-Dokumentationen nicht mehr ab. Durch die heutigen Möglichkeiten, Filme relativ günstig oder gar kostenlos herzustellen und über das Internet zu verbreiten, ist Film ein wichtiges Medium geworden, Ideen und Realitätsdeutungen auf dem ganzen Planeten zu verbreiten.

Spätestens seit den Zeitgeist-Dokumentationen erreichen damit Themen, Ideen und Theorien ein Millionenpublikum, die man im Kino oder Fernsehen kaum zu sehen bekommt. Objektiv sind die Filme dabei nicht unbedingt – in ihrer Machart müssen nicht wenige sich gefallen lassen, manchmal mehr mit Propaganda-Material denn mit investigativem Journalismus gemeinsam zu haben. Aber das ist ok, denn sie formulieren auf diese Weise kraftvoll Gegenpositionen und bringen Informationen in Umlauf, die viele Menschen anregen, die gängige Realitätsdeutung zu hinterfragen und inspirieren so in vielen Fällen zu eigenen Recherchen.

 

 

 

Gelungene Zusammenfassung

Nun ist mit „Thrive – What on Earth will it take“ ein weiterer Film angetreten, „die Wahrheit“ zu enthüllen und die Menschheit wachzurütteln. Dabei ist Thrive – und das ist durchaus auch positiv gemeint – sowas wie eine Zusammenfassung vieler seiner Vorgänger. In etwas über zwei Stunden deckt der Film alles ab, was die Grenzwissenschaft an Themen so hergibt:

– freie Energie
– Die Physik der Blume des Lebens (Nassim Haramein)
– Außerirdische und Ufos
– Kornkreise
– geheime Weltregierung
– alternative Krebstherapien
– Gentechnik-, Pharmaverschwörung
– Zentralbanken-Geldsystem als Mittel der Sklaverei
– Ecomomic Hitmen
– Plan zur Beherrschung der Welt
– Big Brother, Microchips
– Reduktion der Weltbevölkerung
– Chemtrails
– usw.

 

 

 

Dem Film gelingt es dabei, diese Themen erstaunlich nüchtern und ohne den sonst oft üblichen Pathos darzustellen. Zwar fühlt sich der Zuschauer von diesem Film wohl kaum emotional inspiriert, aber es wird auch keine Angst verbreitet oder Wut geschürt, was angenehm auffällt. Eine weltweite Verschwörung großer Bankenfamilien mit dem Plan der Weltherrschaft wird als eine von der informierten Weltöffentlichkeit durchaus zu überwindende Herausforderung dargestellt. Und der Film präsentiert auch praktische Lösungsansätze, so dass der Zuschauer insgesamt eher in Aufbruchsstimmung denn in paralysierendem Erschrecken zurückgelassen wird. Thrive transportiert so insgesamt eine positive Zukunftsvision für den Planeten und die Menschheit.

Das sehr zentrale Thema der freien Energie, das für den Autor der Ausgangspunkt seiner eigenen Wahrheitsfindung war, sowie die hochinteressanten Forschungen von Nassim Haramein dürften bisher wohl noch nicht allen so bekannt gewesen sein. Allein Harameins Forschungen böten dabei eigentlich genug Stoff für mindestens drei Stunden Film und können – wie alle anderen Themen auch – nur sehr oberflächlich angerissen werden.

Das ist wohl auch Sinn und Zweck des Films: Themen anreißen. Wer tiefer einsteigen möchte, hat dazu auf der Webseite zum Film thrivemovement.com Gelegenheit, wo auch die Quellen für einzelne Informationen nachrecherchiert werden können. Die Webseite bietet eine Fülle an Informationen und Lösungsstrategien, der Film selbst stellt eher einen Ausgangspunkt dar. Da jedes der angesprochenen Themen andernorts Bücher füllt, wird im Film gar nicht erst der Versuch unternommen, irgendetwas zu beweisen. Vielmehr wird eine alternative Realitätsdeutung vorgestellt, die viele einzelne Themen plausibel miteinander verknüpft, ohne dabei alle Elemente einzeln belegen zu wollen. Es ist dem Zuschauer überlassen, ob er gewillt ist, diese Gedanken für sich selbst zu Ende zu denken und selbst nachzuforschen.

Dabei ist der Film sehr „unintellektuell“ und dürfte damit einem sehr breiten Publikum zugänglich sein. Tatsächlich ist er sogar so zugänglich, dass dies fast schon merkwürdig aufstößt. Nicht selten fühlt man sich fast wie in der blitzsauberen Welt des Verkaufsfernsehens, während eigentlich über ganz grausame Dinge gesprochen wird. Da es aber erklärtermaßen das Anliegen des Films ist, viele Menschen zu erreichen, ist dies nachzuvollziehen und erspart dem Zuschauer wie gesagt auch allzu viel Dramatik und Pathos, was zum Beispiel in den Filmen von Alex Jones kaum zu ertragen ist.

 

 

 

________________________________________________________________________

 

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________________

 

Weiter lesen auf:

https://www.sein.de/thrive-freier-fall-in-eine-andere-realitaet/
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Andres Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy

Quelle:

YouTube

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This