0 Echt gute Umwelt-Challenge: #trashtag – wir räumen die Natur auf! | connectiv.events
Seite auswählen

Endlich gibt es mal eine richtig positive Online-Herausforderung, die weltweit „viral“ geht. Die "gelangweilten Teens und Twens" machen sich mit Müllsäcken, Handschuhen und Schaufel auf den Weg und suchen sich die krassesten, wilden Müllkippen und vermüllten Stände aus - und leisteten ganze Arbeit.

Echt gute Umwelt-Challenge: #trashtag – wir räumen die Natur auf!

15. April 2019 | Autarkie | Freies Leben | Bewusstsein | Spiritualität | Natur | Umwelt | connectiv.events

Endlich gibt es mal eine richtig positive Online-Herausforderung, die weltweit „viral“ geht. Jahrelang folgen gelangweilte Teenager und Leute, die online einen Kick suchen, dummen und manchmal wirklich gefährlichen Trends, von der „Birdbox-Challenge“ bis zur „Tide Pod-Challenge„, die sogar lebensgefährlich sein kann. Jetzt ist mal jemand auf die Idee gekommen, einen viralen Trend zu starten, der die Menschen zu etwas richtig Gutem motiviert. Und tatsächlich hat das funktioniert und jede Menge Nachahmer gefunden: Die neue Challenge heißt  #trashtag. Der #Trashtag-Hashtag wurde erstmals 2015 von der Medienmarke Teton Gravity Research in die Welt gesetzt.

“Helfen Sie uns allen […], indem Sie am #trashtag-Projekt teilnehmen und Bilder Ihrer eigenen Aufräumarbeiten auf Instagram veröffentlichen. Unser Ziel ist es, einen spürbaren Einfluss auf die Umwelt zu nehmen, indem die sozialen Medien angeregt werden“, schrieb das Unternehmen.

Wie so oft ist der Versuch, einen viralen Trend zu schaffen, erst einmal im Sande verlaufen. Der Hashtag hatte sich leider nicht durchgesetzt – vorläufig. Ein paar Jahre später, als ein altes Foto einer gelungenen Aufräumaktion in der Natur wieder in den Sozialen Medien auftauchte, nahm die Sache plötzlich Fahrt auf und begann sich weltweit in den Medien zu verbreiten. Dieses Foto unten hat wohl den Startschuss zum neuen #Trashtag-Trend gegeben. Nachzulesen in einem Reddit-Beitrag auf Wholesome Memes. Wo das Bild genau entstanden ist, ist aber unbekannt.

 

 

Auf einmal zündete die Idee. Die „gelangweilten Teens und Twens“ machten sich mit Müllsäcken, Handschuhen und Schaufel auf den Weg uns suchen sich die krassesten wilden Müllkippen und vermüllten Stände aus – und leisteten ganze Arbeit. Der Trend verbreitete sich schnell auf Twitter und Instagram, Benutzer in den verschiedensten Winkeln der Welt posteten ihre „Wir-räumen-die-Natur-auf“ Fotos mit beeindruckenden Vorher-Nachher-Erfolgen! Schaut Euch an, was die jungen Leute hinbekommen haben. Da kann man nur sagen „Hut ab!“.

 

 

 

 

 

Viele User wiesen darauf hin, dass ähnliche Aktivitäten in kleineren Gemeinden schon lange populär waren, bevor es die #trashtag-Challenge gab. Und das nicht nur unter der Dorfjugend oder den Pfadfindern. So gibt es junge und alte Leute, die es sich zur Aufgabe machen, in den Parks aufzuräumen und sich dazu auf  r/trees zu verabreden. Oder auch Cannabis-Enthusiasten und Kiffer treffen sich, um an ihren Lieblingsplätzen, wo sie Hasch rauchen, ebenfalls für Ordnung zu sorgen (natürlich auch, um das Klischee der „faulen Kiffer“ anzugehen).

Hoffentlich ist das erst der Beginn und der Erfolg dieser Challenge bringt in Zukunft weitere positive, virale Trends. Viel zu lang wurden ausgerechnet gesundheitsgefährliche, sinnlose und schlicht blöde Hashtag-Trends viral. Anstatt das Dümmste und Schlimmste in uns hervorzubringen, kann so etwas ja auch das Beste in uns hervorbringen – die #trashtag-Challenge ist der Beweis dafür.

 

https://connectiv.events/events/berufsausbildung-in-trad-med-thai-massage/

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

oder via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

__________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://themindunleashed.com/2019/03/people-are-now-cleaning-up-the-environment-for-the-viral-trashtag-challenge.html
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Niki Vogt Guido Grandt connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Unser Planet Thomas Röper sternenlichterblog2 Rainer Taufertshöfer Pravda TV Peter Andres Niki Vogt NachdenkSeiten Jasinna Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Eva Maria Griese Dr. Reinhard Kobelt Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Daniel Prinz connectiv.events ARTE Anna Maria August

Quelle:

connectiv.events

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This