0 Uralte Amazonas-Klippen-Kunst zeigt Menschen mit riesigen Eiszeit-Kreaturen | connectiv.events
Seite auswählen

Credit: Marie-Claire Thomas

Uralte Amazonas-Klippen-Kunst zeigt Menschen mit riesigen Eiszeit-Kreaturen

23. Dezember 2020 | Allgemein | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Geschichte | Kriege | Revolutionen | Kultur | Kunst | Musik | Wissenschaft | Forschung | YouTube | connectiv.events

 

Diese riesige Sammlung alter Felszeichnungen zeigt ein dramatisches Bild von frühen Menschen und riesigen Tieren im Amazonasgebiet. Die frühen Bewohner verehrten und jagten elefantenähnliche Mastodons und riesige Pferde – neben anderen Eiszeittieren – als der üppige Regenwald noch eine ausgedörrte Savanne war.

Zumindest besagen das die außergewöhnlichen Malereien, die von längst verstorbenen Künstlern mit rotem Ocker angefertigt wurden.

Man nimmt an, dass sie zwischen 11.800 und 12.600 Jahre alt sind und mindestens Hunderte von Jahren für ihre Entstehung notwendig waren. Experten sind verblüfft über das Ausmaß des Fundes, der einer der größten seiner Art in Südamerika ist.

Der Fund befindet sich in der Serranía La Lindosa in Kolumbien und wurde als die “ Sixtinische Kapelle der Antike“ betitelt. Doch anstelle einer schönen, von Menschenhand geschaffenen Struktur ist diese Leinwand das Werk von Mutter Natur.

Die Felswandmalereien gehen in die Zehntausende und wurden auf einem Trio von Felsunterkünften entdeckt. Cerro Azul ist die größte und erstreckt sich über fast 3 Meilen. Insgesamt gibt es etwa 8 Meilen an historischen Kunstwerken. Die Qualität soll für die damalige Zeit sehr realistisch sein.

Menschliche Figuren werden mit kolossalen Kreaturen dargestellt. Wie groß waren sie? Mark Robinson spricht in einer Stellungnahme der Universität Exeter von „riesigen Pflanzenfressern, die teilweise die Größe eines Kleinwagens hatten.“

Diese „Megafauna“ gab Robinson und Co. einen möglichen Einblick in das antike Kunstwerk. Beispiele für ausgestorbene Wildtiere, wie übergroße Faultiere und Mastodonten, boten wichtige Hinweise auf Datierungen. Wie Business Insider schreibt, „um etwa 11.600 v. Chr. hatten die Menschen wahrscheinlich viele der Mastodonten getötet.“

 

https://aquarius-prolife.com/de/

 

Zu den weiteren Merkmalen gehören Bäume, Handabdrücke und „geometrische Formen“. Ein Baum war für die Menschen in den letzten Jahren der Eiszeit nicht einfach nur ein Baum.

Der Guardian zitiert den Leiter des Teams, Prof. José Iriarte (Universität Exeter), mit der Aussage, dass Pflanzen eine Seele hatten und dass sie mit den Menschen „auf kooperative oder feindliche Weise“ kommunizierten.

Die vom ERC (European Research Council) finanzierte Gruppe, die sich aus Experten aus Großbritannien und Kolumbien zusammensetzt, hat auch die Umgebung beobachtet.

Die Künstler nahmen ihr Mittagessen mit zur Arbeit, wie es scheint, und hinterließen Abfälle vor Ort. Leckereien wie Frosch, Gürteltier und Piranha wurden verzehrt, heißt es in der Erklärung der Universität.

Es klingt, als hätten die Maler ihre Kraft gebraucht. Manche Kunstwerke sind so weit oben, dass Drohnen einen Blick darauf werfen mussten. Zu sehen sind Bilder von Türmen aus Holz.

Auf diese sollen die Künstler geklettert sein, bevor sie heruntergesprungen sind. Die ganze Arbeit hat sich am Ende gelohnt. In der Erklärung wird Prof. Iriarte zitiert, dass die Kunst „ein mächtiger Teil der Kultur und ein Weg für die Menschen war, sich sozial zu verbinden.“

Das Team begann 2017 mit der Erforschung des Areals. Es war keine leichte Aufgabe. Zunächst einmal war die Reise dorthin anstrengend. Nach einer zweistündigen Fahrt von der Stadt San José del Guaviare hatten sie einen vierstündigen Fußmarsch vor sich. Und der Zugang wurde erst nach der Unterzeichnung eines Friedensvertrags im Jahr 2016 zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC (der Volksarmee) erlaubt. Dort tobte ein halbes Jahrhundert lang ein Bürgerkrieg.
Schon damals mussten zusätzliche Genehmigungen eingeholt werden, um Gefahren zu vermeiden.

Während die Felsmalereien seit April dieses Jahres bekannt waren, wurde der Fund bisher unter dem Radar gehalten. Ein Fernsehteam von Channel 4 begleitete die Gruppe während des gesamten Prozesses. Spannende Details werden demnächst im Rahmen der neuen Serie „Jungle Mystery“ der Öffentlichkeit präsentiert: Lost Kingdoms of the Amazon“.

 

https://sonarbody.com/practitioner-studienkurs

 

Präsentiert von der Archäologin Ella Al-Shamahi, ging es dabei wirklich um Leben und Tod. Wie der „Guardian“ berichtet, musste die Gruppe an einer Stelle im Dunkeln an einer hochgiftigen Buschmeisterschlange vorbeischleichen.

Die alte Felskunst bietet ein dringend benötigtes Fenster in eine geheimnisvolle Zeit für den Amazonas. Diese reiche und vielfältige Umgebung hat sich im Laufe der Jahrhunderte stark verändert. Welche Rolle der Mensch dabei spielte, lässt sich dank dieser atemberaubenden und perfekt erhaltenen Bilder wie nie zuvor untersuchen…


Anzeige

Fit durch den Herbst und Winter: 

 

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamin-C-1000-mg-HOCHDOSIERT.html

Auch unsere Vorgänger konnten bis vor etwa sechs Millionen Jahren noch selbst Vitamin C im Körper herstellen. Durch eine Mutation ging diese Fähigkeit allerdings verloren. Man vermutet, dass es daran liegt, weil wir damals täglich über die frische Nahrung so viel Vitamin C aufgenommen haben, dass eine eigene Herstellung nicht mehr nötig war. So nahm der Steinzeitmensch durch seine Ernährung etwa 40-mal mehr Vitamin C zu sich als der Mensch heute. Womit die Natur allerdings nicht gerechnet hatte, ist unsere heutige nährstoffarme Ernährung. Und leider kann eine einmal verlorene Fähigkeit des Stoffwechsels nicht mehr wiedergewonnen werden.

Somit ist es immens wichtig das Allroundgenie Vitamin C täglich ausreichend zu sich zu nehmen. Und zwar nicht nur im Winter, sondern wirklich ganzjährig. Denn der Name „Allroundgenie“ ist Programm und belegt, dass das bekannteste Vitamin auch das am meisten unterschätzte ist. So spielt Vitamin C eben nicht nur eine wichtige Rolle bei der Unterstützung des Immunsystems im Winter, sondern es ist für rund 15000 Stoffwechselabläufe täglich unentbehrlich. hier klicken 

 


Der menschliche Körper besteht zum größten Teil aus Eiweiß und Wasser. Was uns aber funktionstüchtig macht und unserem Körper Festigkeit verleiht sind

https://connectiv.naturavitalis.de/Calcium-Magnesium-HOCHDOSIERT.html

letztendlich Mineralstoffe – speziell Magnesium und Calcium.
Dabei ist Calcium mehr als jeder andere Mineralstoff in unserem menschlichen Körper enthalten. Wie wir alle wissen, ist es unentbehrlich für unsere ca. 215 Knochen und Zähne und deren Erhaltung. Gerade weil unsere Knochen als lebendes Gewebe einem ständigen Auf- und Abbauprozess unterliegen, ist die ausreichende Verfügbarkeit von Calcium zur Erhaltung unserer Knochen unabdingbar. Aber Calcium hat noch weitere wichtige Aufgaben wie nämlich im Hinblick auf unsere Blutgerinnung, unseren Energiestoffwechsel sowie auch unserer Muskelfunktion. Selbst für unsere Verdauung spielt Calcium eine wichtige Rolle, da es zu einer normalen Funktion von unseren hierfür benötigten Verdauungsenzymen beiträgt. Was viele nicht wissen ist ferner, dass Calcium aber auch zu einer normalen Signalübertragung zwischen unseren Nervenzellen beiträgt.
Die EU-Kommission hat insoweit all diese festgestellten Wirkungen und Aufgaben von Calcium offiziell in einer Liste bestätigt, in der zusammenfassend aufgeführt wird, wozu Calcium als Nährstoff in unserem Körper im Einzelnen für unsere Gesundheit beitragen kann, nämlich
–    normaler Blutgerinnung
–    normalen Energiestoffwechsel
–    normaler Muskelfunktion
–    normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen
–    normaler Funktion von Verdauungsenzymen
Calcium wird ferner benötigt zur Erhaltung normaler Knochen und normaler Zähne;Calcium hat zudem eine Funktion bei der Zellteilung und Zellspezialisierung.
Aber auch der Mineralstoff Magnesium hat ein schier unglaublich breites Spektrum an unterschiedlichen Aufgaben innerhalb unseres Körpers.

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamine-K2-D3-amp-Calcium-HOCHDOSIERT.html

Heute weiß man, dass Vitamin D bzw. D3 nicht nur zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt, sondern auch für andere Funktionen wichtig ist, indem es nämlich auch zur Erhaltung normaler Zähne, zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion, zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor sowie zu einem normalen Calciumspiegel beiträgt. Ferner trägt Vitamin D zu einer normalen Funktion unseres Immunsystems bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Was viele vielleicht nicht wissen, ist aber, dass Vitamin K bzw. Vitamin K2 zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt. Damit das in der Nahrung aufgenommene Calcium korrekt transportiert und verwertet werden kann, benötigt unser Körper nämlich zwei wichtige Proteine, das sog. Matrix-Gla-Protein (MGP) und das Hormon Osteokalzin, die jeweils von Vitamin K2 aktiviert werden. Ohne Vitamin K2 bleiben diese körpereigenen Proteine inaktiv mit der Folge, dass dadurch nicht nur die Knochen im Laufe der Zeit langsam entkalken können, sondern dass das aufgenommene Calcium nutzlos ausgeschieden oder abgelagert wird, wodurch es langfristig sogar zu unliebsamen Verkalkungen im Körper kommen kann. Die Funktion von Vitamin K2 auf unsere Gesundheit ist daher nicht zu unterschätzen, weshalb auf eine ausreichende Versorgung unseres Körpers mit Vitamin K2 peinlichst geachtet werden sollte.

Damit die wichtige Gesundheit Ihrer normalen Knochen gewährleistet bleibt, haben wir uns dazu entschlossen, diese hierfür vorstehend aufgezeigten Nährstoffe in einem  Produkt zusammenzuführen und zu vereinen, nämlich in unserer Produktneuheit „Vitamine K2 + D3 & Calcium“. hier klicken 

https://connectiv.naturavitalis.de/Kurkuma-plus.html

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Kurkuma genauso wirksam gegen Entzündungen im Körper vorgeht wie so manch einschlägiges Medikament wie z. B. Hydrokortison, Phenylbutazon (Mittel gegen rheumatische Schmerzen, das jedoch so starke Nebenwirkungen hat, dass es nur noch selten verordnet wird), Aspirin und Ibuprofen – allerdings ohne deren schädliche Nebenwirkungen.
Die stark  antioxidative Wirkung von Kurkuma verhindert auch die Oxidation von Cholesterin. Und Cholesterin wird erst so richtig gefährlich, wenn es oxidiert, da es erst dann die Blutgefässe schädigt und so die Entstehung einer Arteriosklerose fördert.
Verschiedene Studien lassen ferner den Schluss zu, dass Kurkuma generell eine Schutzfunktion bei vielen Atemwegserkrankungen aufweist. Der Wirkmechanismus ist vermutlich wieder mit dem stark entzündungshemmenden und antioxidativen Potential erklärbar.
Da Kurkuma ein fettlöslicher Nährstoff ist, wird er im Darm des Menschen grundsätzlich schlecht resorbiert. Um dennoch das volle gesundheitliche Potential dieser fantastischen Natursubstanz nutzen zu können, haben wir unsere Kurkuma-Kapseln mit der Biosystem-Technologie veredelt. Diese sorgt für eine wesentlich bessere Bioverfügbarkeit. Probieren Sie es selber aus. Sie werden begeistert sein! hier klicken 

Danke für Ihre Unterstützung, die mir hilft die Seite aufrecht zu erhalten! 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.thevintagenews.com/2020/12/08/cliff-art/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

Kein Eintrag gefunden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This