0 US-Banken kaufen heimlich Bitcoin | connectiv.events
Seite auswählen

US-Banken kaufen heimlich Bitcoin

18. September 2017 | Wirtschaft | Finanzen | MM News | YouTube

JPMorgan kauft Bitcoin, obwohl der CEO ihn als Betrug bezeichnete und damit einen Kurssturz auslöste. Auch andere US-Banken nutzten den Bitcoin-Crash anschließend für Käufe: Morgan Stanley, Goldman Sachs und Barclays waren mit von der Partie.

Vielleicht einer der größten Insiderskandale im Kryptowährungsbereich? Erst vor ein paar Tagen hat JPMorgan-Chef Jamie Dimon Krypotwährungen und Bitcoin drastisch runtergeredet und gesagt, er würde jeden seiner Mitarbeiter feuern, der mit Bitcoin handelt. Denn dies sei „gegen unsere Regeln und dumm“. Zudem bezeichnete er Bitcoin als einen „Betrug“, der schlimmer sei als die Tulpenzwiebel.

Diese Meldung wurde schadenfroh im Mainstreram verbreitet. Folge: der Bitcoin crashte – was auch damit zusammenhing, dass China den Bitcoinhandel einstellen will. Die Äußerung des JPM-Chefs erfolgten also in einer kritischen Phase und verfehlten ihr Ziel nicht.

Doch die tieferen Kurse wurden offenbar von US-Banken genutzt, um kräftig einzusteigen. Nur wenige Tage nach Jamie Dimons Urteil über Bitcoin ist ausgerechnet seine Investmentbank beim Kauf von Bitcon XBTE ertappt worden. XBTE sind börsengehandelte Papiere, die den Bitcoin-Preis abbilden.

Interessanterweise ist auf der Seite der Börse Nordnet zu sehen, dass sich JPMorgan unter den 5 größten Bitcoin-Käufern befindet – kurz nachdem die Kurse durch CEO Jamie Dimon in den Keller geschickt worden sind. Auf Twitter hatte der Nutzer “I am Nomad” auf die Bitcoin-Kauforder von JPMorgan aufmerksam gemacht.

Wie aus Handelsdaten der schwedischen Nordnet Bank hervorgeht, kauften nicht nur JP Morgan Securities und Morgan Stanley am Freitag Bitcoin-Papiere im Wert von rund 3 Millionen Euro. Auch Goldman Sachs und Barclays stiegen an diesem Tag kräftig ein.

Auch andere Banken mischen – offenbar heimlich – beim Bitcoinhandel kräftig mit obwohl sie offiziell damit nichts zu tun haben wollen.

 

Weiter lesen auf:

http://www.mmnews.de/wirtschaft/29630-us-banken-kaufen-bitcoin
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

Kein Eintrag gefunden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This