0 Venus Konjunktion Mars am 24. August: Befreiung, Grenzen, Traumata, Wahrheit | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Glauco Gianoglio auf Pixabay

Venus Konjunktion Mars am 24. August: Befreiung, Grenzen, Traumata, Wahrheit

23. August 2019 | Autarkie | Freies Leben | Bewusstsein | Spiritualität | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

Quelle: Sternenlichterblog2

Wenn Venus und Mars sich begegnen, geht es immer um Beziehungen. Hauptsächlich in der Partnerschaft, aber es können alle möglichen Beziehungen betroffen sein, und sie spiegeln in erster Linie unsere Liebe und Anima (Venus) sowie die Durchsetzung und Animus (Mars).

Beide zusammen stehen also für die sexuelle Anziehung, und die Leidenschaft die zusammen entwickelt wird. Für eine erfüllte Partnerschaft wäre es also von Vorteil, wenn es Aspekte der Venus des Einen zum Mars des Anderen gibt. Auch die Venus-Venus Verbindung ist wichtig, sie zeigt, ob eine Liebe von Dauer sein kann. Weiter spielt natürlich eine Rolle, ob beide ihre Themen geklärt haben; ansonsten ziehen sie unweigerlich jemanden an, mit dem solche ungelösten Themen ausagiert werden.

Die beiden erdnahen Planeten beenden den laufenden Zyklus, und beginnen einen neuen auf 4° Jungfrau. Normal gibt es eine pro Jahr, manchmal zwei, bei Rückläufigkeiten sogar bis 3 Konjunktionen. Das nächste Zusammentreffen von Venus und Mars findet jedoch erst am 13.07.2021 auf 20° Löwe statt, da beide Planeten in 2020 rück- läufig werden.

Auf der Ebene der Diplomatie, wo ja Einiges schief hängt, müssen wir auch die unentwickelte Form der Venus-Mars Konjunktion miteinbeziehen, und die Perversion von Sexualität ist schlicht Krieg. Das bedeutet, immer wenn Venus-Mars Spannungsaspekte laufen (Konjunktion 0°, Quadrat 90°, Opposition 180°), steigt die Kriegsgefahr an, jedenfalls solange Menschen Krieg als eine Notwendigkeit ansehen. Der Hintergrund dazu ist die fehlende Freiheit (Uranus als Rückseite von Venus), und die fehlende Wahrheit (Neptun als Rückseite von Mars). Wenn wir also eine, sagen wir erwachsene Gesellschaft hätten, die Wahrheit und Freiheit Raum geben kann, die Menschen auch ihre persönlichen Themen gelöst haben, werden Kriege überflüssig.

Der Moment des Zyklusbeginns legt das Thema bis zur nächsten Konjunktion fest, schauen wir also, was uns diese Konjunktion zu sagen hat. Für uns geht es um Befreiung(Wassermann-AC), besonders was unser territoriales Revier, die Grenzen und die Fi- nanzen betrifft (Uranus in 2). Unsere Gren- zen sind eindeutig verletzt, durch Übergriffe verschiedenster Art, es ist auch eine Verlet- zung des männlichen Prinzips, wie unserer mangelnden Durchsetzung (Chiron im Widder in 2). Zum einen wurden die Männer über Jahrzehnte zu Softies erzogen, zum anderen kommen inzwischen auch uralte Traumata an die Oberfläche – ganz viele Männer sind in früheren Inkarnationen plötzlich und schmerz- haft gestorben, waren Schwertkämpfer, Kreuzritter, Soldaten – und all das hat Spuren hinterlassen, wo es nötig ist, sich und ande- ren zu vergeben. Außerdem wurden immer mehr Werte verflacht, als altmodisch abgetan oder mit rechter Gesinnung verknüpft, wie zB Treue, Ehre, Authentizität, Geradlinigkeit, Ehrlichkeit, Verantwortung und Heimatliebe. Dies hat eine große Irritation hervorgerufen, aber ich denke, die Männer sind dabei, das Mann-Sein neu für sich zu entdecken. Ein weiteres Grundthema ist die Wahrheit, die wieder Raum haben möchte, und wir können sie auch herausfinden, denn es ist alles präsent – nur ein wenig versteckt, also man muß sie schon suchen (Neptun in Fische eingeschlossen in 1).

So haben wir hier tatsächlich die Themen der Rückseiten von Venus und Mars, diese beiden sind praktisch die Austreiber von Freiheit und Wahrheit, ohne die eine Gesellschaft erstickt, verdirbt und sich selbst zerstören kann. Damit kommen wir zu einem offensichtlich deutschen Problem: dem Hang, sich gegenseitig zu bekämpfen, anstatt vernünftig zusammenzuhalten. Ich behaupte, der Grund dafür liegt im Einbruch der traditionellen Werte. Und die Herausforderung, vor der wir heute aufgrund zuvieler Gäste stehen ist, sich unseres Wertes und der alten Werte neu zu besinnen, und mit Rückgrat dafür einzustehen. Dieses Sich-gerade-machen ist übrigens untergegangen, wie die Fähigkeit, Verantwortung für uns zu übernehmen und Grenzen zu set- zen (Saturn in 12). Es weist zudem auf ein karmisches Thema hin (Saturn am südlichen Mond- knoten), und das dürfte eine ähnliche Situation gewesen sein, nämlich die Zwangschristiani- sierung der germanischen und keltischen Stämme im 8. Jahrhundert. Dies war ein großes Trauma, welches aber jetzt gelöst werden soll.
http://sternenlichter2.blogspot.com/2017/10/die-urwunde.html

Besinnt euch auf die Kräfte der germanischen und keltischen Schamanen* – auf den ‚Gandalf‘ in euch – eine Transformation wird nun nötig, wie auch Gandalf (im Film „Herr der Ringe“) sie erlebt hat, und dazu müssen wir der Realität ins Auge blicken, wie auch die bewährten Werte wieder annehmen.
„Tradition ist Bewahrung des Feuers, und nicht Anbetung der Asche.“ Gustav Mahler

 

https://misterwater.eu

 

Eine Bestätigung dieser Sicht ist auch das Schattenthema: ganz klar sind es religiöse Machen- schaften (Skorpion in 9), also wieder ein Zwang, diesmal sollen wir ent-christianisiert und sata- nisiert werden, eine fatale und sehr versteckte Fremdbestimmung der Wahrheit, wie auch unse- rer Selbstbestimmung (Pluto H9 Konj. Saturn in 12). Und wir sehen ja immer mehr Anzeichen, wie die ‚religiösen Hüter‘, egal welcher Couleur, himmelschreiend verdreht wurden – sicher nicht alle, aber eine generelle Tendenz ist da. Es geht nun vorerst ein letztes Mal darum, die Wahrheit von der Religion zu unterscheiden (3. Jupiter-Neptun Qu. am 21.09.).

Die Venus-Mars Konjunktion selbst ist in der Jungfrau, und bildet mit der Sonne zusammen ein zulaufendes großes Erd-Trigon mit Saturn und Uranus. Das wird unseren Sinn für die Realität schärfen, und grundsätzlich geht es dabei um Achtsamkeit und Präsenz, auch jedes Detail zu berücksichtigen, die Verantwortung zurück zu übernehmen, gleichzeitig Freiheit gewährend – kurzum: eine kunstvolle Meisterprüfung hinzulegen! Jene müssen wir uns erst erarbeiten (Venus + Mars eingeschlossen in Jungfrau). Die Sonne verwirklicht das Thema in der Begegnung, also in allen Arten von Beziehungen, auch diplomatisch!

Auf die Ebene der persönlichen Partnerschaften können wir es übersetzen: Beziehungen brau- chen jetzt grundsätzlich eine neue Art von Achtsamkeit, auch ein Respekt vor der Jungfräu- lichkeit (ist hier wörtlich zu nehmen) beider Geschlechter (ich sehe nur zwei). Dies allein verbie- tet geradezu, Kindern und Jugendlichen Sex zuzumuten – im Gegenteil müssen erst feinfühlige Lehrer (und Eltern) ausgebildet werden, die Jugendlichen einfühlsam und rücksichtsvoll auf die Bedeutung der heiligen Vereinigung vorzubereiten. Es war genau die Absicht der Kabalen, dies zu verhindern. Denn durch die wahre heilige Vereinigung könnten wir uns alle befreien, weil sie eine ungeheure Kraft freisetzt, auch die göttliche Wahrheit zu schauen. Dies gehört zu den ursprünglichen Lehren von Jesus und Maria Magdalena.**

Man sollte also vorsichtig ausloten, wo der potentielle Partner steht, ob er /sie seine Themen gelöst hat, ob er in Frieden mit den Eltern ist usw. Sehr hilfreich dazu ist die Reihe der Über- setzungen von Wes Penre über Narzißmus, s. links im Blog, sollte man unbedingt wissen. Es ist weiter angesagt, daß Beziehungen auf den kosmischen Gesetzen beruhen sollen (Varuna am DC). Noch gibt es viel Spaltung, hervorgerufen eben durch den Konflikt zwischen Glauben /Meinung und Wahrheit (Neptun Qu. Jupiter + Mond). Es wird eine Unmenge von seelischen, geistigen und spirituellen Wunden zu heilen geben, und auch dafür braucht es viele Lehrer und Heiler. Der wahre Lehrer /Therapeut weiß, daß sein Wirken nur heilen kann, wenn er selbst auf der Herzebene arbeitet, denn anders erreicht er die Menschen nicht wirklich.

So gibt es jetzt sehr viel zu berücksichtigen, daß es keine Beziehungskämpfe gibt. Seid ehrlich zueinander, erzählt euch über die Kindheit, seid verständnisvoll, baut Vertrauen auf. Heilt eure eigenen Verletzungen, das kann der Partner nicht übernehmen. Ihr könnt euch nur zur Seite stehen, bis alles geheilt ist. Auch die Ehe soll einen neuen, ja königlichen Stellenwert bekom- men (Juno Konj. Regulus + Sonne + Venus + Mars). Dies ist nicht rückständig, sondern es braucht diese Institution (vielleicht ein anderes, natürliches Ritual), weil es ist so angelegt, daß die Frau sich beim Mann sicher fühlen muß, um sich wirklich hingeben zu können. Denn erst in der wahren Hingabe ist für beide die Schau der Göttlichen Wahrheit möglich. Das Ziel ist, durch das liebevolle Behüten (Ceres am MC) die wahre Freude zu finden (Jupiter H10 in 10).

♡ Unterstütze mit Herz ♡
IBAN: DE83 2135 2240 0103 0889 02
BIC: NOLADE21HOL
https://genesis-pro-life.idevaffiliate.com/74.html

 

 

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

 

Pin It on Pinterest

Share This