0 “VERSCHWÖRUNGSTHEORIE”: Wie die CIA den Begriff erfand, um Regierungskritiker zu diskreditieren! | connectiv.events
Seite auswählen
Foto von form PxHere

Foto von form PxHere

“VERSCHWÖRUNGSTHEORIE”: Wie die CIA den Begriff erfand, um Regierungskritiker zu diskreditieren!

8. April 2021 | Politik | Geo-Politik | Psychologie | Gesellschaft | connectiv.events

Von guido grandt

Im Januar 1967 stand ein Ausschuss des US-amerikanischen Kongress bevor, um die Attentate auf Präsident John F. Kennedy (am 22. November 1963 in Dallas, Texas) und den Bürgerrechtler Martin Luther King (am 4. April 1968 in Memphis, Tennessee) zu untersuchen.

Das veranlasste den Auslandsgeheimdienst CIA zu einem internen Memo. Denn Teile der Öffentlichkeit glaubten keinesfalls den Ermittlungsergebnissen zu den Attentaten (Einzeltäter-Theorien etc.), die zum Verstummen gebracht werden mussten. (1)

Oder anders ausgedrückt: Die anhaltende Kritik an den staatlichen Stellen musste gestoppt werden. Dagegen half nur eines: »Subversive Propaganda«.

Dazu entwickelte die CIA in ihrem Memo detaillierte Handlungsweisungen und Diskussionsleitlinien.

Der bis dahin »neutrale« aufgefasste Begriff der »Verschwörungstheorie« (»conspiracy theory«) sollte damit abgewertet werden, um Angst und Schrecken vor einer Diskussion in der Öffentlichkeit zu erreichen.

Dementsprechend sahen die CIA-Anweisungen vor, beispielsweise »Kontakte zu den Eliten des Landes« zu intensivieren und an die Integrität der (umstrittenen) »Warren-Kommission« (Report of the President’s Commission on the Assassination of President John F. Kennedy – »Kommission des Präsidenten über die Ermordung von Präsident John F. Kennedy«, eingesetzt von Kennedys Amtsnachfolger Lyndon B. Johnson am 29. November 1963) zu erinnern.

 

https://goldgrammy.de

 

Speziell ausgebildete »Propagandamitarbeiter« sollten beschäftigt werden, um journalistische Hintergrundartikel und Buch-Rezensionen entsprechend zu formulieren.

Dazu gehörte vor allem das angebliche »Fehlen« von Beweisen für eine Verschwörung und dem Umstand, dass so etwas nicht geheimgehalten werden könnte. Also genau die Argumentation, der sich heute auch bedient wird!

Somit schaffte es die CIA, von da an eine »Verschwörungstheorie« als etwas zu bezeichnen, was eigentlich »kranken Hirnen verwirrter Staatsfeinde« entsprang. Also nichts weiter als ein »Fantasiegespinst«, fernab jeglicher Realität.

1977 ermittelte der renommierte Reporter Carl Bernstein, der mit seinem Kollegen Bob Woodward die »Watergate-Affäre« aufdeckte, dass die CIA mindestens 400 Mitarbeiter in Schlüsselpositionen in den amerikanischen Medien besaß, um die Berichterstattung dementsprechend und nachhaltig zu beeinflussen.

Tatsächlich war diese CIA-Operation erfolgreich, denn wer heute mit dem Begriff »Verschwörungstheoretiker« bezeichnet wird, ist nicht nur diskreditiert, sondern gesellschaftlich an den Rand gedrängt. Und jedes unliebsame Thema, das ebenfalls damit bedacht wird, verkommt zur »Verschwörungstheorie« und damit in Misskredit.

Genauso wie das Thema dieses Buches. Aber jetzt wissen Sie auch, an was es liegt!

Das alles hört sich genauso an wie die Methoden, die verschiedene Sekten, Weltanschauungsgruppierungen und andere anwenden, um Kritiker zu diskreditieren. Übrigens auch aus den Reihen des Neo-Satanismus!

 

https://cannergrow.com/r/B2NVQK

 

So verrät der »Insider« Peter-Robert König, selbst Mitglied in vielen Okkult-Logen- und Orden, offenbar aus »Forschungszwecken« (2) über den Ordo Templi Orients (O.T.O.), der in den USA Caliphat heißt, wie dessen »Gegenmaßnahmen« aussehen:

»Gezieltes Entgegenwirken gegen die bisher gelaufenen Hetzgeschichten (…) Alles was über O.T.O. und Schwarzmagie + Sex behauptet wird, in den Bereich der Phantasie abschieben, mit dem Hinweis auf mangelnde Qualität der jeweiligen Autoren (…) Da kann man dann ruhig schon einmal etwas abtreiben, was tatsächlich DOCH geschieht.« (3)

Es gibt sogar ein »detailliertes Strategiepapier (‚Clear Crowleys Name Campaign‘), wie man unliebsamen Journalisten beikommen soll. Die Zielsetzung lässt keine Fragen offen: ‚Policy: To clear Crowley’s name of the slander instigated by bigottes journalists and propagated by the sensational press.‘« (4)

Frei übersetzt und dem Sinne nach soll so alles als »Verleumdung« von »heuchlerischen« Journalisten dargestellt werden, das von der »Sensations-Presse« propagiert wird.

Eine andere »Insiderin« verriet König gegenüber: »You have to whitewash your study.« (5)

Denken Sie genau an diese »Verleugnungs-Strategien«, wenn Sie dementsprechend Rezensionen über das vorliegende Buch oder Diskussionen darüber sehen oder hören!

 

https://www.epubli.de/shop/buch/Hardcore-Kinder-Satanismus-Guido-Grandt-9783753179667/111675Quellen:

(1) Vgl. „CIA Memo Countering Criticism of the Warren Report” (pdf)/Archiv Grandt///Henning Lindhoff: „Neusprech Verschwörungtheorie – Die Geburt eines Kampfbegriffs“ in: ef-Magazin v. 31.08.2013 (http://ef-magazin.de/2013/08/31/4443-neusprech-verschwoerungstheorie)/Zugriff: 01.04.13

(2) Vgl. Andreas Huettl/Peter-R. König: Satan – Jünger, Jäger, Justiz, Kreuzfeuer-Verlag 2006, S. 101, 165ff., 172

(3) Vgl. Andreas Huettl/Peter-R. König: Satan – Jünger, Jäger, Justiz, Kreuzfeuer-Verlag 2006, S. 225

(4) Vgl. Andreas Huettl/Peter-R. König: Satan – Jünger, Jäger, Justiz, Kreuzfeuer-Verlag 2006, S. 289

(5) Vgl. Andreas Huettl/Peter-R. König: Satan – Jünger, Jäger, Justiz, Kreuzfeuer-Verlag 2006, S. 289

 

 

http://connectiv.events

 

 

Unterstützen via Paypal

Unter dem folgenden Link können Sie mich mit einer Spende via Paypal unterstützen: paypal.me/Annaconnectiv

Danke dafür! 🙂


Anzeige

Natural Sound Systeme

www.idealsound.de

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen den Natural Sound Systeme der Firma idealsound und herkömmlichen Lautsprechern? Was macht die Natural Sound Systeme so besonders?

Als erstes fällt einem das ungewöhnliche Design auf. Man sieht auf den ersten Blick, dass hier etwas „anders“ ist. Doch worin liegt nun der grundlegende technische Unterschied zu anderen Lautsprechersysteme?

Donner und Vogelgesang

Hier ist es nun wichtig, sich die Funktionsweise einer Lautsprecherbox etwas näher anzuschauen.

Bei herkömmlichen Lautsprechern wird der Schall, in einen konstruktionsbestimmten Abstrahlwinkel, nach vorne in eine Richtung abgegeben. Bei einem Stereosignal (zwei Lautsprecherboxen) sitzt der Zuhörer idealerweise dann im sogenannten Stereodreieck, was bedeutet, dass er mehr oder weniger stark oder laut „etwas“ auf die Ohren bekommt.

Ein Blick in der Natur erklärt den Unterschied

Wirft man einen Stein in ruhiges Gewässer, so wird eine gleichmäßige Wellenausbreitung sichtbar. In der Natur breitet sich zum Beispiel der Gesang eines Vogels „kugelförmig“ aus, wodurch er sehr gut und weit hörbar ist.

Die Natural Sound Systeme von idealsound erreichen nun unter zu Hilfenahme eines Campanoiden, welcher oberhalb des Breitbandlautsprechers – beziehungsweise bei den Zwei und Dreiwegesystemen zwischen dem Mittel- und Hochtöner – platziert ist. Dadurch kommt es zu einer gleichmäßigen, 360 Grad Schallabstrahlung in kugelförmiger Charakteristik.  sind Sie in der Lage, mit nur zwei Lautsprecherboxen ein dreidimensionales Klangbild zu erzeugen.

Aufgrund dieser Konstruktion wird das „natürliche Hören“, also das „Hineinhören“ in eine Klangwelt, gefördert, wodurch sich diese Systeme auch sehr gut für die therapeutische Arbeit eignen. Die Zuhörer nehmen die Musik plötzlich vollkommen anders war, da das Gehör sich zunehmend „öffnet“ und förmlich nach „Informationen“ sucht. Positioniert man sich genau zwischen zwei Natural Sound Lautsprechern, entsteht der Klangeindruck eines Surroundklangsystems. Man fühlt sich mitten drin im Klanggeschehen.

Der wichtigste Informationsanteil einer musikalischen Darbietung liegt im Mitteltonbereich – hier spielt sich im wahrsten Sinne des Wortes die Musik ab. Genau da liegen auch die Stärken der Natural Sound Systeme von idealsound und überzeugen mit transparenter Wiedergabe sowie detailreicher Tiefenstaffelung.

Daher entdeckt man beim mehrmaligen Anhören eines Musikstückes auch immer wieder neue Details, die zuvor anscheinend nicht dagewesen sind. Der Hochtonbereich rundet den hervorragenden Gesamteindruck ab und lässt das Musikmaterial im richtigen Licht erstrahlen.

Mit Natural Sound Systeme von idealsound öffnen sich neue faszinierende Klangwelten.

 

http://www.idealsound.de

_____________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

Weiter lesen auf:

http://www.guidograndt.de/2021/03/31/verschwoerungstheorie-wie-die-cia-den-begriff-erfand-um-regierungskritiker-zu-diskreditieren/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

Guido Grandt

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This