0 Vom Mainstream VERSCHWIEGEN: So „KORRUPT“ sind die US-Demokraten & Hillary Clinton WIRKLICH! | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Vom Mainstream VERSCHWIEGEN: So „KORRUPT“ sind die US-Demokraten & Hillary Clinton WIRKLICH!

22. Oktober 2019 | Kriege | Revolutionen | Politik | Geo-Politik | Wirtschaft | Finanzen | connectiv.events

von Guido Grandt

Während US-Präsident Donald Trump sein nächstes Wahlversprechen wahrmachen will, „endlose“ Kriege zu beenden und amerikanische Soldaten aus Afghanistan und Syrien nach Hause zu holen und dafür gebasht wird, geht in den hiesigen Mainstream-Medien ein anderes Thema völlig unter:

Die E-Mail-Affäre von Hillary Clinton, die noch längst nicht ausgestanden ist.

Zeit also, hier an dieser Stelle mehr Licht ins Dunkel zu bringen, um nicht auf die Ablenkungsmanöver der Mainstream-Medien hereinzufallen!

Nach dreieinhalb Jahren andauernder Untersuchung kam das amerikanische Außenministerium letzte Woche zum Ergebnis, dass es unter Hillary Clintons Führung 588 nachweisbare Verstöße gegen Geheimhaltungsvorschriften gab.

Telepolis schreibt dazu:

91 dieser Verstöße lassen sich insgesamt 38 Personen zuordnen, die im Bericht des Ministeriums an den Kongress nicht namentlich genannt werden. Gegenüber dem republikanischen Senator Charles Grassley stellte das State Department allerdings „disziplinarische Maßnahmen“ gegenüber denjenigen Mitarbeitern in Aussicht, die noch dort tätig sind.

 

https://goldgrammy.de

 

Und weiter:

Obwohl die Untersuchungen zu Hillary Clintons E-Mail-Affäre damals noch nicht abgeschlossen waren hatte der inzwischen entlassene FBI-Chef James Comey im Juli 2016 von der Einleitung eines Strafverfahrens nach § 1924 18 U.S. Code abgesehen, was Donald Trumps Generaljustizinspektor Michael Horowitz später scharf kritisierte.

Aber das ist noch nicht alles im korrupten Haufen der Demokraten, also der politischen Gegner von Trump:

Momentan wird noch ein anderer Vorwurf gegen das FBI laut, der untersucht wird: Es geht um die „heimliche Hilfe“ für Hillary Clinton durch die Überwachung von Trumps Wahlkampfteam.

Das FBI rechtfertigte die Einleitung dieser Überwachung mit geleakten Emails des Democratic National Committee, untersuchte deren Server aber nicht selbst, sondern übergab sie der Firma CrowdStrike. Jener „Cybersecurity“-Firma, nach der sich Donald Trump diesen Sommer telefonisch beim neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selensjij erkundigte. Quelle

Wie korrupt der ganze Demokratenhaufen ist, zeigt der Juli 2016, als es damals im Wahlkampf gegen Trump ging (bekanntlich gewann Trump diese Wahl und wurde US-Präsident):

Kurz vor Beginn dieses Parteitages trat Debbie Wasserman Schultz als Vorsitzende des Democratic National Committee (DNC) zurück. Der Grund dafür sind von WikiLeaks öffentlich gemachte E-Mails, die nahe legen, das DNC im Vorwahlkampf nicht (wie es die Statuten eigentlich verlangen) neutral war, sondern sich auf Seiten Clintons geschlagen hatte und für sie arbeitete. Um Clintons Konkurrenten Bernie Sanders zu schaden, setzte man der Whistleblowerplattform zufolge auch unfaire Mittel ein – darunter auch eine – so WikiLeaks – „bezahlte Trollfabrik“.

 

https://mailchi.mp/a1a38152ff46/heizkosten-sparen

 

Also noch einmal: Clinton setzte sogar gegen den EIGENEN Mann (Bernie Sanders) bezahlte Trolle ein, um ihn – salopp gesagt – fertigzumachen!

Und weiter:

Vorwürfe, mit der Veröffentlichung der den Zeitraum von Januar bis Mai umfassenden Mails so lange gewartet zu haben, bis die Vorwahlen vorbei sind, werden von WikiLeaks bestritten. Die Verzögerung erklärt man dort mit dem Aufwand bei der Verifizierung.

(…) Während Sanders auf die HillaryLeaks-Mails „empört“ und seine Anhänger mit Anti-Clinton-Demonstrationen reagierten, versucht das Team der Vorwahlgewinnerin der Sache einen anderen Spin zu geben und die Frage aufzuwerfen, ob nicht Russland hinter dem Hack steckt und ob das Ziel nicht ist, Hillary Clinton zu schaden, weil Wladimir Putin lieber Donald Trump als US-Präsidenten hätte. Quelle

Sie sehen also: Die US- und EU-Medien werfen Trump allerlei vor, verschweigen aber die absoluten Fehlverhalten von Hillary Clinton und Co.

All das ist gerade jetzt wichtig, weil sich die USA im Vorwahlkampf zur Präsidentschaftswahl 2020 befindet.

Deshalb: Glauben Sie den Mainstream-„Lücken“-Fake-News-Medien einfach nicht!

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

 

 

Weiter lesen auf:

http://www.guidograndt.de/2019/10/21/vom-mainstream-verschwiegen-so-korrupt-sind-die-us-demokraten-hillary-clinton-wirklich/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

Guido Grandt

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This