0 Voynich-Manuskript: Jetzt wurde der erste Satz des geheimnisvollsten Buches der Welt entschlüsselt | connectiv.events
Seite auswählen

Voynich-Manuskript: Jetzt wurde der erste Satz des geheimnisvollsten Buches der Welt entschlüsselt

7. Februar 2018 | Grenzwissenschaften | Wissenschaft | Forschung | Focus

Jahrhunderte lang galt es als das Buch, das kein Mensch versteht. Jetzt können wir endlich die ersten Seiten lesen – dank künstlicher Intelligenz und Google Translate.

„Sie machte dem Priester Empfehlungen, dem Hausherren, meinem Herren und dem des Volkes.“ Das ist einer der Sätze, die über Jahrhunderte als eine der größten Herausforderungen für Krytoptologen galten. Er steht im Voynich-Manuskript, dem kryptologischen Jahrhunderträtsel – vergleichbar mit der „Enigma“, den verschlüsselten Funksprüchen aus dem Zweiten Weltkrieg, oder den kryptischen Bekennerschreiben des „Zodiac-Killers“.

Das Voynich-Manuskript besteht aus etwa 240 Seiten mit einer komplizierten, unbekannten Sprache, bebildert mit verwirrenden Diagrammen und Illustrationen. Es hat sogar ausklappbare Seiten, was für ein Buch aus dem frühen 15. Jahrhundert höchst ungewöhnlich ist.

Kaiser, Alchemisten und Kryptographen wollten den Code knacken

Benannt ist das Buch nach dem polnischen Buchhändler Wilfried Voynich (1865-1930), der es 1912 erworben hatte. Davor gehörten die Pergamentseiten Kaisern und Alchemisten – alle fasziniert von den Zeilen und besessen davon, herauszufinden, was dahintersteckt. Jetzt dürften kanadische Informatiker eine Spur entdeckt haben, der Lösung näherzukommen. Die Forscher von der University of Alberta haben künstliche Intelligenz verwendet, um Teile des alten Manuskripts zu entschlüsseln. Sie wandten dabei „Algorithmische Kryptographie“ an – eine Technik, wie sie – vereinfacht ausgedrückt – auch verwendet wird, um Anagramme zu bilden.

Die Kanadier wandten also ein System an, bei dem sie in 97 Prozent der Fällen die Herkunft einer Sprache identifizieren konnten. Dass sie beim Voynich-Manuskript aber eine große Unbekannte als Basis hatten, war eine Herausforderung für sich. „Das ist die schwierigste Form eines Entschlüsselungsproblems“, schreibt Professor Greg Kondrak im Fachmagazin „Transactions of the Association for Computational Linguistics“.

Künstliche Intelligenz und Google Translate helfen weiter

Was dann folgte, wirkt wie Science Fiction. Kondrak und sein KI-Experte Bradley Hauer versuchten als Grundlage Arabisch. Doch die Maschine sagte: Nein, es sei Hebräisch. „Das hat uns echt überrascht“, sagt Kondrak. Sie stellten ihre Algorithmen daraufhin auf Alphagramme um. „Das Ergebnis war, dass über 80 Prozent der Worte in einem Hebräisch-Wörterbuch vorkamen. Wir wussten nur nicht, ob sie wirklich Sinn machten.“

Also fragten sie Google Translate. Der Satz, der dabei herauskam: „Sie machte dem Priester Empfehlungen, dem Hausherren, meinem Herren und dem des Volkes.“ („She made recommendations to the priest, man of the house and me and people.“) Jetzt ist der Linguist auf der Suche nach Althebräisch-Gelehrten, die ihm mit ihrem Wissen weiterhelfen können.

Weiter lesen auf:

https://www.focus.de/wissen/kuenstliche-intelligenz-hilft-bei-entschluesselung-des-voynich-manuskripts-kuenstliche-intelligenz-hilft-bei-entschluesselung-des-voynich-manuskripts_id_8386713.html
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

Focus

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This