0 Wenn alle Spinnen sich zusammentäten, könnten sie in einem Jahr alle Menschen fressen | connectiv.events
Seite auswählen

Wenn alle Spinnen sich zusammentäten, könnten sie in einem Jahr alle Menschen fressen

18. Dezember 2018 | Gesundheit | Ernährung | Natur | Umwelt | connectiv.events

Spinnen sind buchstäblich überall um uns herum. Eine vor kurzem durchgeführte entomologische Untersuchung in Häusern in North Carolina erbrachte, dass in allen Häusern Spinnen leben. 68 Prozent davon im Badezimmer und mehr als drei Viertel in den Schlafzimmern. Wahrscheinlich starrt genau jetzt mindestens eine Spinne Sie aus einer dunklen Ecke des Raums an. Acht Augen glitzern im Schatten.

 

___________________________________________________________

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!
__________________________________________________________________

 

Spinnen fressen hauptsächlich Insekten. Bekanntermaßen aber fressen einige der größeren Arten auch Eidechsen, Vögel und sogar kleine Säugetieren. Da es so unglaublich viele Spinnen gibt und diese auch über einen unersättlichen Appetit verfügen, fragten sich kürzlich zwei europäische Biologen: Wenn Sie hochrechnen, wieviel „Spinnenmasse“ es auf der Welt gibt, wieviel Futtermasse vertilgen sie alle zusammen in einem Jahr? Was futtert die globale Spinnenpopulation an Nahrungsmittel pro Jahr?

Martin Nyffeler und Klaus Birkhofer veröffentlichten ihre Einschätzung Anfang dieses Monats in der Zeitschrift „Science of Nature„. Das Ergebnis macht wirklich Grusel-Gänsehaut: Alle Spinnen der Welt zusammen fressen irgendwo zwischen 400 Millionen und 800 Millionen Tonnen Beute pro Jahr! Das bedeutet, dass Spinnen mindestens so viel Fleisch essen, wie alle 7 Milliarden Menschen auf der Erde zusammengenommen. Laut den Berechnungen der Autoren verbrauchen die Menschen jedes Jahr etwa 400 Millionen Tonnen Fleisch und Fisch.

 

 

Ein noch gruseligerer Vergleich: Die Gesamtbiomasse aller erwachsenen Menschen auf der Erde wird auf 287 Millionen Tonnen geschätzt . Selbst wenn man weitere 70 Millionen Tonnen dazuzählt, indem man das Gewicht der Kinder mit einbezieht, reicht dass immer noch nicht für die Gesamtmenge der von Spinnen in einem Jahr gefressenen Nahrung. Die übertrifft nämlich das Gesamtgewicht der Menschheit deutlich. Mit anderen Worten, Spinnen könnten uns alle fressen und wären trotzdem immer noch hungrig. Brrrrr …

 


über GIPHY

 

Um diese Zahl zu errechnen, haben Nyffler und Birkhofer auf der Grundlage bestehender Forschungen zuerst eine raffinierte Schätzung vorgenommen, wie viele Spinnen auf einem Quadratmeter Land für alle Hauptlebensraumtypen der Erde leben und dann die durchschnittliche Menge an Nahrungsmitteln, die von Spinnen unterschiedlicher Größe in einem Jahr konsumiert werden. Diese Zahlen ergeben ein paar interessante Fakten. Eine Studie schätzte beispielsweise, dass die durchschnittliche Spinnendichte bei etwa 131 Spinnen pro Quadratmeter liegt. In einigen Lebensräumen wie Wüsten und Tundra gibt es weniger Spinnen. Andererseits wurden unter bestimmten „günstigen“ Bedingungen Spinnendichten von 1.000 oder mehr Individuen pro Quadratmeter beobachtet. Da Nyffler und Birkhofer nicht definieren, was „günstig“ in diesem Zusammenhang bedeutet, gehen wir mal davon aus, sie meinen dunkle, staubige Orte, wie den Bereich unter unseren Betten.

Würde man alle Spinnen auf unserem Planeten einsammeln, würden sie laut Nyffler und Birkhofer zusammen etwa 25 Millionen Tonnen wiegen! Zum Vergleich: Die Titanic wog rund 52.000 Tonnen. Mit anderen Worten, die Masse aller Spinne auf der Erde entspricht 478 Titanics. Woww.

 

 

 


über GIPHY

 

 

Spinnenbiologen haben im auch herausgefunden, dass Spinnen pro Tag durchschnittlich etwa 10 Prozent ihres Körpergewichts in Nahrungsmitteln verbrauchen. Das entspräche einem 100-Kilo-Mann, der täglich 10 Kilo Fleisch isst. Umgekehrt würde es ungefähr 2.000 Pfund Spinnen benötigen, um einen 200 Pfund schweren Mann an einem Tag zu konsumieren. Lecker.

Letztendlich kommt die Bescheidenheit der Spinnen aber der Menschheit zugute. Da sie sich hauptsächlich von Fliegen, Mücken, Raupen und Käfern ernähren, bedeutet ihr Hunger weniger Schädlinge im Garten , weniger Moskitos im Hof und im Schlafzimmer und weniger Fliegen im Haus.

Die Washington Post lässt am Ende eine Spinne diese Geschichte zu kommentieren. Ihre Antwort: Deal with it! (Stell Dich nicht so dran!)


über GIPHY

 

Christina von Dreien

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.
Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

_______________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.washingtonpost.com/news/wonk/wp/2017/03/28/spiders-could-theoretically-eat-every-human-on-earth-in-one-year/?utm_term=.4c3ce69debf3&noredirect=on
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This