0 Widerlegt: Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg warnt „Chlordioxid wirkt reizend bis ätzend“ | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Widerlegt: Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg warnt „Chlordioxid wirkt reizend bis ätzend“

18. Oktober 2019 | Allgemein | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

Die Medizinerin Frau Dr. Susanne Weg-Remers leitet den Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg. Der FOCUS zitiert sie im September 2018 mit folgenden Worten „Chlordioxid wirkt reizend bis ätzend auf Haut und Schleimhäute. Wer es trinkt, kann Mund, Rachen und Speiseröhre verätzen.“.

von Rainer Taufertshöfer,
freier Medizinjournalist, Heilpraktiker und Referent

„Chlordioxid wirkt reizend bis ätzend auf Haut und Schleimhäute. Wer es trinkt, kann Mund, Rachen und Speiseröhre verätzen.“.

Um dieser Aussage noch den nötigen Schliff zu verpassen, postuliert der FOCUS „Eine Verätzung der Speiseröhre ist lebensbedrohlich.“.(1)

Lesen Sie passend zu diesem Artikel auch:

„MMS ist GIFT!“ Wirklich? Hier die aktuellen Fakten: Medikamente, Patente und Studien zu „MMS“ und Chlordioxid-Lösungen

 

Die Feststellung von Frau Dr. Susanne Weg-Remers sollte einer Crossover-Studie, welche nur einen Monat später, im Oktober 2018, publiziert wurde gegenüber gestellt werden. In dieser wurden Neununddreißig Probanden mit Mundgeruch zufällig in zwei Gruppen eingeteilt. In der ersten Stufe wurde eine Gruppe angewiesen, mit der experimentellen Mundspülung (mit 0,1% Chlordioxid_Lösung) zu spülen, während die andere Gruppe angewiesen wurde, 2 Wochen lang mit der Kontrollmundspülung (Natriumchlorid-Lösung 0,9%) zu spülen. Nach 4 Wochen Ausspülen, in der zweiten Stufe, benutzte jede Gruppe dann die andere Mundwasserlösung für 2 Wochen.

Studienergebnis: Mundwasser mit einem Gehalt von 0,1% (1000ppm) Chlordioxid ist wirksam bei der Reduzierung von Mundgeruch, Zahnbelag, Zungenbelagbildung und den Mengen von F. nucleatum, S. moorei, T. denticola und T. forsythia im Speichel.(2)

Festzuhalten ist: In der Studie zeigte sich eine positive medizinische Wirkung, doch KEINE Verätzungen selbst bei diesen gigantischen Konzentrationen von 1000ppm.  Eine handelsübliche Chlordioxid-Lösung-Fertiglösung hat einen Gehalt von 0,3% (3000ppm) Chlordioxid. Wer trinkt schon eine 1000ppm Chlordioxid-Lösung?! Offensichtlich hätte nicht einmal diese eine ätzende Wirkung auf Schleimhäute, wie diese Studie aufzeigte.

 

https://www.youtube.com/channel/UCkNppIeHOWm6MLgA8NzqpFg/featured

 

Quellen:

(1)  https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/soll-krebs-aids-und-autismus-heilen-miracle-mineral-supplement-das-vermeintliche-wundermittel-das-den-koerper-veraetzt_id_5688544.html
(2)  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Nguyen+Chlorine+dioxide

*Haftungsausschluss:

Heilaussagen oder Rechtsberatungen in jeglicher Form sind mir gesetzlich verboten und werden von mir auf diesen Internetseiten auch nicht abgegeben. Ich weise darauf hin, dass Teile der hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin entstammen, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der aktuell herrschenden Schulmedizin leider nicht geteilt werden. In diesem Artikel finden Sie aus rechtlichen Gründen daher lediglich eine Zusammenfassung von Literaturrecherchen und persönlichen Erfahrungen. Die gegebenen Informationen geben nur die Auffassung der jeweiligen Autoren, Gesprächspartner und mir wieder und stellen keinen medizinischen oder rechtlichen Ratschlag dar. ​Die Anwendung der gegebenen Informationen erfolgt immer und ausschließlich in Eigenverantwortung und auf eigene Gefahr. Ich hafte nicht für etwaige Schäden, die aus der Anwendung der gegebenen Informationen entstehen können. Bei bestehender Krankheit suchen Sie immer einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Die hier angebotenen Vorgehensweisen sollen ausschließlich als Information dienen – nochmals, sie ersetzen keine ärztlichen Diagnosen, Beratungen oder Therapien, auch keine Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt. ​Ich hafte nicht für Schäden, welcher Art auch immer, die sich aus der Anwendung der geschilderten Informationen ergeben; insbesondere übernehme ich keine Haftung für Verbesserungen oder Verschlechterungen Ihres Gesundheitszustandes und verweise auf die entsprechenden Sicherheitsrichtlinien der jeweiligen Substanzen, die keine Zulassung als Medikament besitzen. Ich weise darauf hin, dass die hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin entstammen, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst und sind nicht belegt im schulmedizinischen Sinne.

 

https://tina-knabe.de/

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.rainer-taufertshoefer-medizinjournalist.de/krebsinformationsdienst_krebsforschungszentrum_heidelberg_chlordioxid_mms
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

Rainer Taufertshöfer

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This