0 Wissenschaftler erklären, wie das Wachstum des Gehirns eines Babys „buchstäblich positive Interaktion erfordert“ | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Satya Tiwari auf Pixabay

Wissenschaftler erklären, wie das Wachstum des Gehirns eines Babys „buchstäblich positive Interaktion erfordert“

16. Januar 2021 | Allgemein | Autarkie | Freies Leben | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Psychologie | Gesellschaft | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

 

Wenn Sie Ihr Kind lieben, wird sich das physisch in einem größeren und gesünderen Gehirn niederschlagen als bei Kindern, die unter extremer Vernachlässigung, Missbrauch und Traumata leiden. Es ist wahr, dass Kinder geliebt und unterstützt werden müssen, und zwar nicht nur, damit sie sich selbst gut fühlen, sondern auch, damit sie sich körperlich so entwickeln können, wie sie sollen.

Dies ist eine wichtige Information für Eltern, zumal es eine Debatte darüber gibt, ob Kinder, besonders Babys, an ihre Mütter gebunden werden sollten oder ob man sie allein lassen sollte, um sich auszuweinen“ oder sich selbst zu beruhigen“. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Unabhängigkeit und emotionale Stärke des Kindes, sondern auch darauf, wie sich das Kind körperlich zu einem gesunden Erwachsenen entwickelt und ob es beim Erwachsenwerden mit psychischen Problemen und Suchtverhalten konfrontiert wird.

 

Gehirn-Scans

Das folgende Bild ist eine Darstellung der Gehirne von zwei Kindern; das linke hatte eine aufmerksame Bezugsperson, die es ständig liebte, sich um es kümmerte, auf es einging und positiv mit ihm interagierte. Das Gehirn des Kindes auf der rechten Seite wurde vernachlässigt, ignoriert und missbraucht.

 

 

„Das Kind auf der rechten Seite wird zu einem Erwachsenen heranwachsen, der weniger intelligent ist, weniger in der Lage ist, sich in andere einzufühlen, eher drogenabhängig wird und in Gewaltverbrechen verwickelt ist … und psychische und andere ernsthafte Gesundheitsprobleme entwickelt“, heißt es in einem Artikel, der 2012 in The Telegraph veröffentlicht wurde.

Laut UCLA-Psychiatrie-Professor Allan Schore. ein führender Neurologe in der Studie, wie die Entwicklung eines Kindes durch die Menge an Liebe, die von seiner Bezugsperson gegeben wird, beeinflusst wird“. „Das Wachstum des Gehirns des Babys erfordert buchstäblich positive Interaktion zwischen Mutter und Säugling, die Entwicklung der zerebralen Schaltkreise hängt davon ab.“

 

https://genesis-pro-life.idevaffiliate.com/81.html

 

Wann ist dies am entscheidendsten?

Vom Beginn des dritten Trimesters der Schwangerschaft bis zum 24. Lebensmonat wird sich das Gehirn des Babys mehr als verdoppeln, aber nur, wenn es die richtige Liebe, Fürsorge und Zuneigung bekommt, die Kinder wirklich brauchen.

„Das menschliche Gehirn braucht den Kontakt zu anderen Menschen, damit es wachsen kann. Die Verbindungen, die nicht genutzt werden, sterben ab“, sagt er. „Es ist eine ‚Use it or lose it‘ Situation. Zellen, die zusammen feuern, verdrahten sich miteinander und sterben nicht ab.“

„Das Gehirn wächst nicht weiter und wächst und wächst. Es organisiert sich, dann desorganisiert es sich, dann reorganisiert es sich. Die Desorganisation des Gehirns – das massive Absterben von Milliarden von Neuronen und die Trennung von Synapsen – ist ein Teil davon, wie das Gehirn wächst, während es sich reorganisiert“, sagt Schore.

Manchen mag das offensichtlich erscheinen, aber es gibt viele Betreuer, die nicht verstehen, wie wichtig das ist und glauben, dass man Kinder, um sie unabhängig zu erziehen, sich selbst überlassen muss. Was sie leider nicht erkennen, ist, dass Säuglinge nicht mit den nötigen Mitteln ausgestattet sind, um dies zu tun. Wenn sie schreien, selbst wenn sie nicht hungrig sind, nicht gewickelt werden müssen oder scheinbar nichts brauchen, brauchen sie Liebe, Fürsorge und Aufmerksamkeit.

 

 

Sich wiederholende Zyklen

„Eltern, die, weil ihre Eltern sie vernachlässigt haben, keine voll entwickelten Gehirne haben, vernachlässigen ihre eigenen Kinder in ähnlicher Weise. Die Gehirne ihrer eigenen Kinder leiden unter demselben Mangel an Entwicklung“, heißt es in demselben Telegraph-Artikel.

Da der angerichtete Schaden in der Regel als dauerhaft angesehen wird, könnte man meinen, dass es keine Hoffnung gibt, da die Generationen immer wieder die gleichen Zyklen des oft ungewollten Missbrauchs wiederholen werden. Mit diesem Wissen und Bewusstsein können wir jedoch Frühintervention betreiben. Dazu gehört, dass man Mütter identifiziert, die „gefährdet“ sind, ihre Babys zu vernachlässigen, und dass eine Krankenschwester häufig nach ihnen sieht, um sie zu instruieren, wie sie sich um ihr Neugeborenes kümmern sollten.

Die Frühintervention wird in den USA seit mehr als 20 Jahren erprobt. Daten aus der Stadt Elmira im Bundesstaat New York, wo es diese Programme am längsten gibt, haben gezeigt, dass Kinder, deren Mütter eine Betreuung erhalten hatten, im Vergleich zu Kindern mit ähnlichen Umständen, aber ohne Unterstützung, viel besser abschnitten. Diese Kinder, deren Mütter als „gefährdet“ identifiziert wurden, wuchsen mit etwa 50 Prozent weniger Verhaftungen, 80 Prozent weniger Verurteilungen und einer deutlich geringeren Rate an Drogenmissbrauch auf, so der Telegraph-Artikel.

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

Passen Sie auf Ihre Kinder auf

Hoffentlich wird diese Information bald so allgemein bekannt sein, dass unsere Kinder mit der größtmöglichen Sorgfalt, Liebe und Zuneigung erzogen werden. Aber bis dahin ist es wichtig, das Wort zu verbreiten! Wenn Sie diese Informationen nützlich fanden oder jemanden kennen, der das tun würde, teilen Sie sie bitte.


Unterstützen via Paypal

Unter dem folgenden Link können Sie mich mit einer Spende via Paypal unterstützen: paypal.me/Annaconnectiv

Danke dafür! 🙂


Anzeige

Fit durch den Herbst und Winter: 

 

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamin-C-1000-mg-HOCHDOSIERT.html

Auch unsere Vorgänger konnten bis vor etwa sechs Millionen Jahren noch selbst Vitamin C im Körper herstellen. Durch eine Mutation ging diese Fähigkeit allerdings verloren. Man vermutet, dass es daran liegt, weil wir damals täglich über die frische Nahrung so viel Vitamin C aufgenommen haben, dass eine eigene Herstellung nicht mehr nötig war. So nahm der Steinzeitmensch durch seine Ernährung etwa 40-mal mehr Vitamin C zu sich als der Mensch heute. Womit die Natur allerdings nicht gerechnet hatte, ist unsere heutige nährstoffarme Ernährung. Und leider kann eine einmal verlorene Fähigkeit des Stoffwechsels nicht mehr wiedergewonnen werden.

Somit ist es immens wichtig das Allroundgenie Vitamin C täglich ausreichend zu sich zu nehmen. Und zwar nicht nur im Winter, sondern wirklich ganzjährig. Denn der Name „Allroundgenie“ ist Programm und belegt, dass das bekannteste Vitamin auch das am meisten unterschätzte ist. So spielt Vitamin C eben nicht nur eine wichtige Rolle bei der Unterstützung des Immunsystems im Winter, sondern es ist für rund 15000 Stoffwechselabläufe täglich unentbehrlich. hier klicken 

 


Der menschliche Körper besteht zum größten Teil aus Eiweiß und Wasser. Was uns aber funktionstüchtig macht und unserem Körper Festigkeit verleiht sind

https://connectiv.naturavitalis.de/Calcium-Magnesium-HOCHDOSIERT.html

letztendlich Mineralstoffe – speziell Magnesium und Calcium.
Dabei ist Calcium mehr als jeder andere Mineralstoff in unserem menschlichen Körper enthalten. Wie wir alle wissen, ist es unentbehrlich für unsere ca. 215 Knochen und Zähne und deren Erhaltung. Gerade weil unsere Knochen als lebendes Gewebe einem ständigen Auf- und Abbauprozess unterliegen, ist die ausreichende Verfügbarkeit von Calcium zur Erhaltung unserer Knochen unabdingbar. Aber Calcium hat noch weitere wichtige Aufgaben wie nämlich im Hinblick auf unsere Blutgerinnung, unseren Energiestoffwechsel sowie auch unserer Muskelfunktion. Selbst für unsere Verdauung spielt Calcium eine wichtige Rolle, da es zu einer normalen Funktion von unseren hierfür benötigten Verdauungsenzymen beiträgt. Was viele nicht wissen ist ferner, dass Calcium aber auch zu einer normalen Signalübertragung zwischen unseren Nervenzellen beiträgt.
Die EU-Kommission hat insoweit all diese festgestellten Wirkungen und Aufgaben von Calcium offiziell in einer Liste bestätigt, in der zusammenfassend aufgeführt wird, wozu Calcium als Nährstoff in unserem Körper im Einzelnen für unsere Gesundheit beitragen kann, nämlich
–    normaler Blutgerinnung
–    normalen Energiestoffwechsel
–    normaler Muskelfunktion
–    normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen
–    normaler Funktion von Verdauungsenzymen
Calcium wird ferner benötigt zur Erhaltung normaler Knochen und normaler Zähne;Calcium hat zudem eine Funktion bei der Zellteilung und Zellspezialisierung.
Aber auch der Mineralstoff Magnesium hat ein schier unglaublich breites Spektrum an unterschiedlichen Aufgaben innerhalb unseres Körpers.

https://connectiv.naturavitalis.de/Vitamine-K2-D3-amp-Calcium-HOCHDOSIERT.html

Heute weiß man, dass Vitamin D bzw. D3 nicht nur zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt, sondern auch für andere Funktionen wichtig ist, indem es nämlich auch zur Erhaltung normaler Zähne, zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion, zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor sowie zu einem normalen Calciumspiegel beiträgt. Ferner trägt Vitamin D zu einer normalen Funktion unseres Immunsystems bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Was viele vielleicht nicht wissen, ist aber, dass Vitamin K bzw. Vitamin K2 zur Erhaltung normaler Knochen beiträgt. Damit das in der Nahrung aufgenommene Calcium korrekt transportiert und verwertet werden kann, benötigt unser Körper nämlich zwei wichtige Proteine, das sog. Matrix-Gla-Protein (MGP) und das Hormon Osteokalzin, die jeweils von Vitamin K2 aktiviert werden. Ohne Vitamin K2 bleiben diese körpereigenen Proteine inaktiv mit der Folge, dass dadurch nicht nur die Knochen im Laufe der Zeit langsam entkalken können, sondern dass das aufgenommene Calcium nutzlos ausgeschieden oder abgelagert wird, wodurch es langfristig sogar zu unliebsamen Verkalkungen im Körper kommen kann. Die Funktion von Vitamin K2 auf unsere Gesundheit ist daher nicht zu unterschätzen, weshalb auf eine ausreichende Versorgung unseres Körpers mit Vitamin K2 peinlichst geachtet werden sollte.

Damit die wichtige Gesundheit Ihrer normalen Knochen gewährleistet bleibt, haben wir uns dazu entschlossen, diese hierfür vorstehend aufgezeigten Nährstoffe in einem  Produkt zusammenzuführen und zu vereinen, nämlich in unserer Produktneuheit „Vitamine K2 + D3 & Calcium“. hier klicken 

https://connectiv.naturavitalis.de/Kurkuma-plus.html

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Kurkuma genauso wirksam gegen Entzündungen im Körper vorgeht wie so manch einschlägiges Medikament wie z. B. Hydrokortison, Phenylbutazon (Mittel gegen rheumatische Schmerzen, das jedoch so starke Nebenwirkungen hat, dass es nur noch selten verordnet wird), Aspirin und Ibuprofen – allerdings ohne deren schädliche Nebenwirkungen.
Die stark  antioxidative Wirkung von Kurkuma verhindert auch die Oxidation von Cholesterin. Und Cholesterin wird erst so richtig gefährlich, wenn es oxidiert, da es erst dann die Blutgefässe schädigt und so die Entstehung einer Arteriosklerose fördert.
Verschiedene Studien lassen ferner den Schluss zu, dass Kurkuma generell eine Schutzfunktion bei vielen Atemwegserkrankungen aufweist. Der Wirkmechanismus ist vermutlich wieder mit dem stark entzündungshemmenden und antioxidativen Potential erklärbar.
Da Kurkuma ein fettlöslicher Nährstoff ist, wird er im Darm des Menschen grundsätzlich schlecht resorbiert. Um dennoch das volle gesundheitliche Potential dieser fantastischen Natursubstanz nutzen zu können, haben wir unsere Kurkuma-Kapseln mit der Biosystem-Technologie veredelt. Diese sorgt für eine wesentlich bessere Bioverfügbarkeit. Probieren Sie es selber aus. Sie werden begeistert sein! hier klicken 

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.collective-evolution.com/2021/01/09/scientists-explain-how-the-growth-of-a-babys-brain-literally-requires-positive-interaction/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This