0 Zu starke Nebenwirkungen! – Der Einsatz bestimmter Antibiotika wird eingeschränkt | connectiv.events
Seite auswählen

Fluorchinolone gehören zu den sogenannten „Reserveantibiotika“ und sollen nur in Notfällen eingesetzt werden. Doch Ärzte verschreiben sie viel zu oft - mit schwersten Nebenwirkungen! (Bild: Symbolbild, Bildquelle: pixabay, Moritz320)

Zu starke Nebenwirkungen! – Der Einsatz bestimmter Antibiotika wird eingeschränkt

10. April 2019 | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Politik | Geo-Politik | connectiv.events

Eigentlich sind Fluorchinolone keine Allerwelts-Antibiotika, sondern gehören zu den sogenannten „Reserveantibiotika“. Das bedeutet, sie sind dafür gedacht, dass – wenn kein anderes Antibiotikum mehr wirkt – als Notfallantibiotikum wirklich sicher zu wirken. Die Idee dahinter ist, durch sehr zurückhaltende Anwendung zu verhindern, dass sich Resistenzen auch gegen diese Gruppe von Antibiotika bilden. Zum anderen sind diese Mittel sehr stark und weisen schwere Nebenwirkungen auf. Der Bestandteil Fluor ist immerhin offiziell als Neurotoxin gelistet und sorgt auch für die erheblichen Nebenwirkungen. Nur sind diese im Notfall – um das Leben des Patienten zu retten – zu verantworten. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) wendet sich nun mit Ermahnungen an die Ärzteschaft.

 

Zu sorgloser Umgang mit Reserveantibiotika und deren Nebenwirkungen

Denn Ärzte verschreiben Fluorchinolone weitaus häufiger, als in Notfällen und unterlaufen so das Konzept des Reserveantibiotikums. Daher mahnt das BfArM die Ärzteschaft, Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone wegen ihrer schweren Nebenwirkungen nur noch stark eingeschränkt zu verschreiben.

Laut dem wissenschaftlichen Institut der AOK wurden im Jahr 2015 knapp sechs Millionen Packungen mit fluorchinolonhaltigen Antibiotika verordnet, ein Gutteil davon von ganz normalen Hausärzten und das bei Erkrankungen, die nicht selten ganz ohne Antibiotikum behandelt werden können. Eine Untersuchung der Universität Bremen stellte fest, 50 Prozent aller Frauen, die wegen einer harmlosen Blasenentzündung zum Arzt gehen, bekommen von ihrem Hausarzt ein Rezept für Fluorchinolone.

Antibiotika der Gruppe der Fluorchinolone sind in Deutschland:

  • Ciprofloxacin,
  • Norfloxacin,
  • Enoxacin,
  • Ofloxacin,
  • Levofloxacin,
  • Moxifloxacin

 

https://www.lebenskraftpur.de/Canna-Komplett?produkt=91

 

Diese Mittel sollen in Zukunft nicht mehr schon zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Infektionen eingesetzt werden, bei denen andere Antibiotika oder auch Möglichkeiten der Behandlung ohne Antibiose erfolgversprechend sind. Insbesondere eine Vorbeugung von Reisediarrhö (Durchfall) oder Harnwegsinfektionen durch die umstrittenen Fluor-Antibiotika soll regelrecht verboten werden. Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) empfahl ein solches Verbot dringend, nachdem bei einer öffentlichen Anhörung betroffene Patienten ihre Gesundheitsschäden durch die Nebenwirkungen von Fluorchinolonen schilderten. Manche Patienten hatten sehr langanhaltende, ernste Beschwerden, einige müssen sogar mit Dauerschäden durch die Antibiotika leben. Weitere Symptome waren Stimmungsstörungen und andere psychische Auswirkungen sowie Herzprobleme. Einige Patienten haben sich nur langsam und teilweise von den Folgen erholt. Viele waren krankgeschrieben oder sie konnten sich nicht mehr sportlich betätigen. Von den ernsten Problemen mit dieser Antibiotika-Gruppe berichteten Patienten 2018 in einer Sendung von „Stern TV“: Sie litten unter Muskelschwäche, Sehstörungen, Panikattacken und Zahnausfall, Symptome, die im Anschluss auf die Einnahme von Fluorchinolonen auftauchten. „Ich sitze seitdem im Rollstuhl“, sagte ein Patient, der Levofloxacin eingenommen hatte.

„Bestimmte schwerwiegende Nebenwirkungen von Fluorchinolonen können lang anhalten, die Lebensqualität beeinträchtigen und sind möglicherweise irreversibel“, schreibt das BfArM. Betroffen seien vor allem Sehnen, Muskeln, Gelenke und das Nervensystem.

Die Nebenwirkungen und Gesundheitsschäden durch Fluorchinolone wurden erst nach und nach wirklich wahrgenommen. Das erste Präparat dieser Gattung, Ciprofloxacin, wurde im Januar 1987 in den USA zugelassen. Erst zwanzig Jahre später, im Juli 2008, nach vielen Nebenwirkungsschäden, ordnete die FDA endlich an, einen umrahmten Warnhinweis („Boxed Warning“) in den Fachinformationen zu drucken, der auf das Risiko von Sehnenentzündungen und Sehnenrissen hinwies. Im Februar 2011 wurde die „Boxed Warning“ um einen neuen Hinweis auf die Verschlechterung bei Patienten mit Myasthenia gravis erweitert. Seit August 2013 sind die Hersteller verpflichtet, auf das Risiko einer irreversiblen peripheren Neuropathie hinzuweisen.

Inzwischen warnt die FDA auch vor mentalen Störungen und dem Risiko von Blutunterzuckerung bis hin zum Koma bei Einnahme dieser Medikamente.

 

https://wasservitalisierer.wbo24.eu/home/product/WMB001

Fluorchinolone werden immer noch recht freizügig eingesetzt

Und dennoch: Trotz all dieser erschreckenden Risiken werden Fluorchinolone gerne und häufig (auch in Deutschland) bei Infektionen wie Nasennebenhöhlenentzündungen, Bronchitis oder Harnwegsinfektionen verordnet, für die es deutlich sicherere Alternativen gibt. Fluorchinolone sollten aber nur bei lebensbedrohlichen Situationen verordnet werden oder wenn es bei hartnäckigen chronischen Infektionen keine Alternativen gibt.

In den USA ist es mittlerweile verboten, diese Stoffgruppe bei Allerweltsinfekten weiterhin zu verschreiben. Nun soll diese Einschränkung auch in Europa kommen.

Was viele der geschädigten Patienten sehr empörte, war, dass sie ahnungslos und gutgläubig diese Fluorchinolone oft für nur kleinere Infektionen oder gar zur Vorbeugung von Infektionen verschrieben bekommen und eingenommen hatten. Die meisten Patienten waren sich der Risiken gar nicht bewusst.

 

Bessere Schulung zu Risiken und Nebenwirkungen

Manche der Betroffenen forderten sogar ein Verbot, andere eine Beschränkung des Einsatzes dieser Antibiotika auf Krankenhäuser und Notfälle. Auch eine bessere Schulung der Ärzte zu den Risiken und Nebenwirkungen sei mehr als dringend erforderlich. Die meisten Patienten fühlten sich nur unzureichend über die Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt.

Bei den Fluorchinolonen werden folgende Einschränkungen der Indikationen empfohlen:

  • Fluorchinolone sollen nicht mehr angewendet werden bei Infektionen, die auch ohne Behandlung abklingen oder die nicht schwer sind wie etwa Halsentzündungen.
  • Fluorchinolone sollen nicht mehr zur Vorbeugung der Reisediarrhö oder wiederkehrender Infektionen der unteren Harnwege eingesetzt werden (sofern sie nicht über die Blase hinausgehen).
  • Patienten, bei denen es vormals zu schweren Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Fluorchinolonen oder Chinolonen gekommen ist, sollen nicht mehr mit diesen Antibiotika behandelt werden.

Grundsätzlich soll bei leichten bis mittelschweren Infektionen kein Fluorchinolon-Antibiotikum mehr eingesetzt werden, wenn andere Antibiotika oder andere Therapien zur Verfügung stehen.

Zur Vorsicht soll bei älteren Patienten, Patienten mit Nierenfunktionsstörungen, Patienten, die eine Organtransplantation hatten oder Patienten, die mit Kortikosteroiden behandelt werden, ebenfalls der Einsatz von Fluorchinolonen unterbleiben. Die Empfehlungen werden jetzt zur endgültigen Entscheidung an die Europäische Kommission weitergereicht. Diese ist zwar nicht an die Empfehlung gebunden, richtet sich in aller Regel jedoch danach.

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

 

Eure Spenden helfen uns, Euch noch bessere Artikel zu bieten.

Unterstützt uns bitte mit einer Spende unter
https://www.paypal.me/connectiv

oder via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

__________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RV_STP/a-f/fluorchinolone-bewegungsapparat.html
Bildredakteur:

YouTube Unser Planet RT Qi-Technologies Niki Vogt Guido Grandt Eva Maria Griese connectiv.event Anti Spiegel

Textredakteur:

Zentrum für neuroregenerative Medizin Zentrum der Gesundheit YouTube Yavuz Özoguz Wolfgang H. Meyer Wolfgang Eggert Walter Häge Uta Faerber Unsere Kur Unser Planet Tina Knabe Thomas Röper Tagesdosis sto. sternenlichterblog2 Selbstheilung Online Russia Beyond RT Rainer Taufertshöfer Qi Technologies Pressetext Pravda TV Pierre Kranz Peter Denk Peter Andres Orania Zentrum Oliver Nevermind Oliver Nevermid Oliver Janich Niki Vogt NADH NachdenkSeiten Mikro Dosus Martin Strübin Martin Auerswald Marc Friedrich & Matthias Weik Lebensfreude aktuell Kopp Jasinna Jakob Brand Impfen nein Danke HeilKräuterInfos Guido Grandt Gottfried Glöckner Giuseppe Nardi genesis pro life Freie Medien Eva Maria Griese Erich Hambach Eric Epenberger EMG Dr. Wolfram Fassbender Dr. Reinhard Kobelt Dr. Rath Dr. med. Maria Iliadou-Maubach Dr. Marcel Polte DAS HANFBLATT Daniel Prinz connectiv.events caltech Body Effects Arthur Tränkle ARTE Anna Maria August Andreas Humbert  Andreas Beutel Ali Erhan Airnergy AE aus P in Z  Mikro Dosus

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This