0 Zusammenhang von Mononatrium-Glutamat mit Übergewicht, Schlaganfällen und plötzlichem Tod | connectiv.events
Seite auswählen

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Zusammenhang von Mononatrium-Glutamat mit Übergewicht, Schlaganfällen und plötzlichem Tod

14. April 2020 | Allgemein | Autarkie | Freies Leben | Bewusstsein | Spiritualität | Familie | Soziales | Gesundheit | Ernährung | Medizin | Natur | Umwelt | Psychologie | Gesellschaft | Wissenschaft | Forschung | connectiv.events

von Jacqueline auf www.deeprootsathome.com

Früher dachte ich, Mononatriumglutamat sei nur ein Zusatzstoff in chinesischen Restaurants, aber die Website „Truth In Labeling“ öffnete mir die Augen mit all den anderen „Bezeichnungen“, die wir dafür in Inhaltsstoff-Listen finden können. Dies war sicherlich ein weiterer Teil des Puzzles, um herauszufinden, warum meine Kinder auf bestimmte Lebensmittel empfindlich reagieren.

Was ich nicht wusste, ist, dass es mehr als 40 verschiedene Lebensmittelzutaten gibt, die diese Chemikalie in MNG (verarbeitete freie Glutaminsäure) enthalten und bei reaktiven Menschen Reaktionen hervorrufen (egal ob leicht oder schwerwiegend).

Ich habe so viel gelernt (was ich auch heute noch für richtig und gültig erachte). Dazu gehört:

Was ist MSG wirklich?

Worin ist MSG versteckt?

Namen von Inhaltsstoffen, die verwendet werden, um MSG in Lebensmitteln zu verstecken.

E-Nummern, die für MNG-haltige Inhaltsstoffe verwendet werden.

Genau wie Gelatine wird MSG als Konservierungsmittel und Stabilisator in einigen Impfstoffen verwendet!

Es gibt Pestizide und Düngemittel, die MNG enthalten (Bereits 2004 hatte Kalifornien das Besprühen von Pflanzen mit MNG zugelassen).

MNG ist mehr als nur ein Gewürz wie Salz und Pfeffer, es verstärkt den Geschmack von Lebensmitteln, so dass Fleischwaren und Tiefkühlgerichte frischer schmecken und besser riechen, Salatdressings schmackhafter wird und Konserven weniger nach Metall schmecken.

Die folgende Liste von Zutaten, die verarbeitete freie Glutaminsäure enthalten, wurde in den letzten 20 Jahren zusammengestellt aus Berichten von Verbrauchern sowie aus Informationen von Herstellern und Experten für Lebensmitteltechnologie, die alle über unerwünschte Reaktionen auf die Substanz berichten.

Hier die Liste von der Truth In Labeling-Website – www.truthinlabeling.org/hiddensources

 

https://www.youtube.com/watch?v=Zw3AmmFFA1k

Namen von Inhaltsstoffen, die immer verarbeitete freie Glutaminsäure enthalten:

 

  • Glutaminsäure (E 620)2, Glutamat (E 620)
  • Mononatriumglutamat (E 621)
  • Monokaliumglutamat (E 622)
  • Calciumglutamat (E 623)
  • Monoammoniumglutamat (E 624)
  • Magnesiumglutamat (E 625)
  • Natriumglutamat
  • Hefe-Extrakt
  • Alles was “hydrolysiert“ ist.
  • Jedes ‚hydrolysierte Protein‘.
  • Kalziumkaseinat, Natriumkaseinat
  • Hefe-Lebensmittel, Hefe-Nährstoff
  • Autolysierte Hefe
  • Gelatine
  • Strukturiertes Protein
  • Sojaprotein, Sojaproteinkonzentrat
  • Sojaprotein-Isolat
  • Molkenprotein, Molkenproteinkonzentrat
  • Molkenprotein-Isolat
  • Alles, was „…Protein“ oder „mit Protein angereichert“ ist.
  • Vetsin
  • Ajinomoto
  • Umami

 

 

https://www.lebenskraftpur.de/Bio-Gruenes-Leben-Komplex?produkt=91

Namen von Inhaltsstoffen, die häufig verarbeitete freie Glutaminsäure enthalten oder diese produzieren:

 

  • Carrageen (E 407)
  • Bouillon und Brühe
  • Brühwürfel
  • Alle “ Geschmacksstoffe“ oder „Aromastoffe
  • Maltodextrin
  • Zitronensäure, Zitrat (E 330)
  • Alles was “ultra-pasteurisiert“ ist.
  • Gerstenmalz
  • Pektin (E 440)
  • Protease
  • Alles was “enzymmodifiziert“ ist.
  • Alles, was ‚Enzyme‘ enthält.
  • Malzextrakt
  • Soja-Sauce
  • Sojasauce-Extrakt
  • Alle ‚eiweißangereicherten‘ Produkte
  • Gewürze

(1) Glutaminsäure, die in naturbelassenem Protein gefunden wird, verursacht keine unerwünschten Reaktionen. Um unerwünschte Reaktionen zu verursachen, muss die Glutaminosäure verarbeitet bzw. produziert worden sein oder aus fermentiertem Protein stammen.

 

Im Folgenden sind die Bestandteile aufgeführt, bei denen der Verdacht besteht, dass sie ausreichend verarbeitete freie Glutaminsäure enthalten oder erzeugen, um bei hochsensiblen Personen als MSG-Reaktionsauslöser zu wirken:

 

  • Maisstärke
  • Maissirup
  • Modifizierte Lebensmittelstärke
  • Lipolysiertes Butterfett
  • Traubenzucker
  • Reissirup
  • braunes Reissirup
  • Milchpulver
  • Fettarme Milch (Magermilch; 1%; 2%)
  • Die meisten  fettarmen oder fettfreien Produkte
  • Alles was „angereichert“ ist.
  • Alles was “mit Vitaminen angereichert“ ist.

(2) Die sogenannten E-Nummern werden in Europa oft anstelle der Namen von Lebensmittelzusatzstoffen verwendet.

 

https://www.lebenskraftpur.de/Magnesium-Sieben?produkt=91

 

Schon ein Zehntel eines Teelöffels Mononatriumglutamat (MSG) kann zu einer schweren Reaktion führen, und die Reaktionen können natürlich dosierungsabhängig sein. Je mehr man zu sich nimmt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion.

Zu den häufigen Nebenwirkungen gehören die Folgenden:(Quelle)

  • Tachykardie und andere Herzrhythmusstörungen
  • Herzinfarkte
  • Asthma
  • Kopfschmerzen
  • Stimmungsschwankungen
  • Gesichtsschwellung
  • Schwellungen in den Gelenken
  • ausgeprägte Fettleibigkeit
  • Engegefühl in der Brust
  • Gelenkschmerzen
  • Sterilität bei Frauen

In Laborexperimenten entwickelten alle Arten von Tieren, die mit MSG gefüttert wurden, Hirnläsionen. Tierbabys waren besonders anfällig, da sie noch keine wirksame Blut-Hirn-Schranke entwickelt hatten.

 

Die Verbindung von MSG zu erhöhtem Körpergewicht

Viele Studien bringen MSG mit der Entwicklung von Fettleibigkeit in Verbindung, und Kinder sind besonders anfällig. Die Ukrainische Nationale Akademie der Wissenschaften entdeckte kürzlich, dass MSG bei neugeborenen Mäusen das Körpergewicht um 7,9% erhöht. Es führt auch zu einem Anstieg des Body-Mass-Index und der Fettmasse sowie zu einem signifikanten Anstieg des Gesamtcholesterins, der Triglyceride, des VLDL und des LDL (beides Arten von „schlechtem“ Cholesterin). Zusätzliche Studien zeigen, dass die mütterliche Einnahme von MSG während der Schwangerschaft zu Fettleibigkeit, Verhaltensänderungen und Krämpfen in der Kindheit führt. Die Forschung zeigt, dass auch bei Erwachsenen, die MSG konsumieren, eine Zunahme des Gewichts, des Körperfetts und der Fettleibigkeit auftritt.

Außerdem wird dadurch das Leptin für das Gehirn nicht mehr erkennbar. Dieser chemische Botenstoff wird normalerweise von den Fettzellen freigesetzt und wandert dann zum Gehirn, um das Signal zu geben, mit dem Essen aufzuhören. Bei Menschen, die MSG konsumieren, sind die Rezeptoren im Gehirn jedoch nicht mehr in der Lage, dieses Signal zu empfangen, obwohl es von den Fettzellen vermehrt produziert wird. Dies führt zu erhöhtem Appetit.

 

https://gesund-auf-den-punkt.de/

 

Glutamat, Krampfanfälle und Zellschäden im Gehirn

Mononatriumglutamat ist ein Exzitotoxin, das mit spezialisierten Rezeptoren (Neuronen) im Gehirn so reagiert, dass es zur Zerstörung bestimmter Arten von Gehirnzellen führt. Dem Menschen fehlt eine Blut-Hirn-Schranke im Hypothalamus, die es diesen Exzitotoxinen ermöglicht, in das Gehirn einzudringen und Schäden zu verursachen.

MSG kann eine Läsion im Hypothalamus erzeugen, die mit einer abnormalen Entwicklung korreliert, einschliesslich Übergewicht, Kleinwüchsigkeit und männlicher/weiblicher Unfruchtbarkeit. MSG kann nachweislich auch Migränekopfschmerzen und Depressionen verursachen.

Genaue Tierversuche werfen Fragen zu möglichen Gefahren für Säuglinge und Frühgeborene auf, darunter Veränderungen der Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke, Krämpfe und Krampfanfälle während des Säuglingsalters und im späteren Leben.

 

Sogar die FDA (US-Gesundheits-Behörde) stellt fest:

„Studien haben gezeigt, dass der Körper Glutamat, eine Aminosäure, als Nervenimpulsüberträger im Gehirn verwendet und dass es auch in anderen Teilen des Körpers auf Glutamat reagierendes Körpergewebe gibt.

Eine abnorme Funktion der Glutamatrezeptoren wurde mit bestimmten neurologischen Erkrankungen wie der Alzheimer-Krankheit und der Huntington-Krankheit in Verbindung gebracht (Bei Menschen mit Chorea Huntington werde Bereiche des Gehirns nach und nach zerstört, die für die Steuerung der Muskeln und für psychische Funktionen wichtig ist. Die Nervenzellen gehen langsam zugrunde). Injektionen von Glutamat bei Labortieren haben zu einer Schädigung von Nervenzellen im Gehirn geführt“.

 

Glutamat und plötzlicher Herztod

Über 460.000 Menschen pro Jahr sterben laut CDC-Statistik an einer Krankheit, die als plötzlicher Herztod bezeichnet wird. Das ist eine gewaltige Zahl! Es handelt sich um einen Krankheitsfall, der ansonsten gesunde Menschen betrifft, die vor ihrem Tod keine offensichtlichen Symptome einer Herzkrankheit erlebt haben. Eine alarmierende Zahl dieser Todesfälle tritt bei jungen Sportlern auf, sowohl in Schulen und Hochschulen als auch bei Profisportlern.

Obwohl die FDA nach wie vor behauptet, dass der Verzehr von MNG in der Nahrung diese negativen Auswirkungen nicht verursacht, sagen viele andere Experten etwas anderes.

Laut Dr. Russell Blaylock, einem von der Aufsichtsbehörde zertifizierten Neurochirurgen und Autor von “ Excitotoxins: The Taste that Kills“ – Excitotoxine – Der Geschmack, der tötet“, wurden zahlreiche Glutamatrezeptoren sowohl im elektrischen Leitungssystem Ihres Herzens als auch im Herzmuskel selbst gefunden. Dies kann das Herz schädigen und vielleicht sogar die plötzlichen Todesfälle erklären, die manchmal bei jungen Sportlern auftreten.

Dr. Blaylock sagt:

„Eine besonders tödliche Kombination tritt bei jungen Sportlern auf, die eine geringe Magnesiumaufnahme, eine hohe Kalziumaufnahme, eine geringe Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren und einen Überschuss an exzitotoxischen Lebensmittelzusätzen beinhaltet. Anstrengende sportliche Betätigung, insbesondere bei extremer Hitze, führt bekanntlich zu einem Abbau der Magnesiumspeicher des Körpers, ebenso wie der Konsum von kohlensäurehaltigen Getränken und die Einnahme von Kalziumpräparaten. Darüber hinaus erhöht sich die Adrenalinausschüttung, die während des Trainings erhöht wird, die Reizbarkeit des Herzmuskels und der Magnesiumverlust“. (Quelle)

Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass der exzitotoxische Mechanismus bei Herzerkrankungen eine wichtige Rolle spielt.

 

https://provithor.com/wp/?wpam_id=48

Welche Produkte enthalten Mononatriumglutamat?

MNG wird in minderwertigen Lebensmitteln verwendet, um den Geschmack zu verbessern.

Es ist in Soßen, Soßen, fettarmer und fettfreier Milch enthalten. Insbesondere isoliertes Sojaprotein (in einigen Soja-Babynahrungsmitteln) und texturiertes Pflanzenprotein [TVP] sind mit MSG beladen. Hydrolysiertes Pflanzenprotein enthält bis zu 40% MSG. Es ist auch häufig in Schmelzkäse, Eiscreme, Getränken, Medikamenten, Infusionsmaterialien, Tiefkühlgerichten, Keksen und Süßigkeiten, „Creme de …“ Suppen und anderen Dosensuppen und Reismischungen enthalten.

 

Es ist nicht nur ein Problem der chinesischen Restaurants!

Bitte beachten Sie, dass Sojaextrakte nicht nur gentechnisch verändert sind, sondern auch mit Glutamat belastet sind, das in vielen Fällen höher ist als reines MNG; Menschen, die große Mengen an Sojaprodukten konsumieren, haben ein höheres Vorkommen von Demenz und Hirnatrophie.

 

Industrielle Sojalebensmittel – Eine mögliche Ursache von Alzheimer Demenz

(Quelle) Autoren: Roccisano, Henneberg, Saniotis.

(Abteilung für biologische Anthropologie und vergleichende Anatomie, Schule für medizinische Wissenschaften, Universität Adelaide Australien)

„Die Alzheimer-Daten deuten darauf hin, dass derzeit in den USA etwa bei jedem 68ten in der Bevölkerung dieser Form der Demenz festgestellt wird und dass bis 2050 die Zahl sich auf etwa auf jeden 33ten erhöhen wird.

Prognosen der Alzheimer Association (USA) gehen davon aus, dass bis 2031 fast 25 % der Amerikaner von Alzheimer-Demenz betroffen sein werden. Trotz der zahlreichen Fortschritte in der medizinischen Wissenschaft und der neurologischen Forschung sind die Ursachen noch immer unbekannt, und die Häufigkeit nimmt weder ab noch pendelt sie sich ein.

Die meisten Forschungsarbeiten über die Ursachen der Alzheimer-Demenz weisen auf die mögliche Rolle von Viren, Fettleibigkeit, Bewegungsmangel, Diabetes, psychischen Depressionen, Bluthochdruck, häufigen Entzündungen, Chemikalien und Toxinen aus der Umwelt oder aus dem Haushalt oder auf unausweichliche genetische Faktoren hin.

 

https://baden.jungbrunnen.tips

 

Da Alzheimer eine Degeneration von Teilen der Nervenbahnen im Gehirn ist, können neurotoxische Verbindungen, die die Blut-Hirn-Schranke überwinden können, tatsächlich beteiligt sein. Deshalb muss untersucht werden, was in der Umwelt und vor allem in der Ernährung vermehrt vorkommt. Einer der vielen Hinweise in der Literatur ist die Einnahme von Nahrungsmitteln aus unvergorenen Sojaprodukten.

Die schilddrüsenhemmenden, nährstofffeindlichen und endokrin wirksamen Eigenschaften von Soja können bei vielen Menschen eine schädliche Wirkung haben. Unter den vielen Theorien und verschiedenen Faktoren, die bei Demenzen eine Rolle spielen können, kann der Verzehr von Soja ein bedeutender Mitverursacher der Alzheimer-Demenz sein, und es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er eine mögliche Mitursache ist. Unsere Hypothese argumentiert, dass der Verzehr von Soja-Lebensmitteln zur steigenden Inzidenz von Alzheimer-Demenz und anderen Demenzen beitragen kann.“

 


Anzeige

Das könnte Sie interessieren: 

Wir haben noch kein besseres Preis / Leistungsverhältnis gefunden und auch nicht so eine Vielfalt, wie beim folgendem CBD ÖL 
.

 

Unter anderem gilt es als:

Für die Produktübersicht bitte auf das Bild klicken

– Antibakteriell
– Hindert das Wachstum von Krebszellen
– Neuroprotektiv
– Unterstützt das Knochenwachstum
– Reduziert den Blutzuckerspiegel
– Unterstützt die Funktion des Immunsystems
– Entzündungshemmend
– Schmerzlindernd
– Hilft bei Angstzuständen
– Gegen Übelkeit und Erbrechen
– Wirkt beruhigend
– Mentale und körperliche Schmerzen werden gelindert
– Die Schlafqualität wird verbesser
– Die Leistungsfähigkeit wird in jeder Hinsicht erhöht
– Die Zellerneuerung wird gefördert
– Das enthaltende Vitamin E ist für die hervorragende Anti-Aging-Wirkung bekannt
– Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe uns Chlorophyll und Carotinoide werden zugeführt
– Das Immunsystem wird gestärkt
– Bringt Sportlern mehr Leistung bei weniger Muskelkater und besserem Muskelwachstum
– Dämpft Heißhunder auf ungesunde Lebensmittel
– Altersbedingter Muskelabbau wird reduziert
– Der Blutzuckerspiegel wird reguliert; beugt Diabetes vor
– Stress wird reduziert
– Kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden


Eure Spenden helfen mir, Euch noch bessere Artikel zu bieten, sie sind wichtig, damit ich Autoren, Graphiker, Cutter u.v.m. bezahlen kann. Ich habe keine Sponsoren oder Investoren. 

via Überweisung:

Konto Inhaber: CONNECTIV EVENTS S.L.
IBAN: ES95 001901 82564 01001 4565
BIC: DEUTESBBXXX

Bitte immer Spende als Zweck angeben!
DANKE!

________________________________________________________________________

Die Plattform von connectiv.events bietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit von connectiv.events wächst von Tag zu Tag.

Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du im Event-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unseren Newsletter an.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim Stöbern auf connectiv.events

________________________________________________________________________

Weiter lesen auf:

https://deeprootsathome.com/glutamate-sudden-death-obesity/
Bildredakteur:

connectiv.event

Textredakteur:

connectiv.events

Quelle:

connectiv.events

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Pin It on Pinterest

Share This